Norman Bücher: "Die eigenen Grenzen durchbrechen – im Extremsport wie im Berufsleben"

Norman Bücher: "Die eigenen Grenzen durchbrechen – im Extremsport wie im Berufsleben"

Lieber Leser,

in ein paar Wochen erfülle ich mir einen lang ersehnten Traum. Ich werde im Mai 600 Kilometer zu Fuß durch die trockenste und höchstgelegene Wüste der Erde laufen. 14 Marathonläufe an 14 Tagen durch die Atacama Wüste in Chile.

Wenn Sie jetzt denken, das ist doch irre, kann ich Ihnen das nicht übel nehmen. Vielleicht fragen Sie sich auch: Was hat das denn bitte mit mir zu tun? Dieses Lauf-Abenteuer weist mehr Parallelen zu Ihrem Alltags- und Berufsleben auf, als Sie zunächst denken.

Denn sowohl bei meinem Wüstenlauf als auch in Ihrem Job spielen die richtige Einstellung, die persönliche Zielsetzung, die erforderliche Eigenmotivation, die mentale Stärke und die exakte Vorbereitung eine wesentliche Rolle.

Die Basis meines Trainings bilden derzeit lange, aber langsame Dauerläufe von teilweise 50 und 60 Kilometern - am Stück wohlgemerkt. An den Wochenenden simuliere ich die Belastungen noch zusätzlich durch die Teilnahme an Marathonläufen. Dazu kommt ein Training in der Höhenkammer, da es in der Atacama Wüste auf 4.000 Meter und höher geht.

Gerade dem mentalen Bereich kommt in der Vorbereitung eine wesentliche Bedeutung zu. Ich stelle mir den Lauf in allen Einzelheiten vor. Einzelne Streckenabschnitte und kritische Situationen, die ich überwinde. Und immer wieder natürlich meinen Zieleinlauf. Ich sehe und fühle mich schon vorher als „Finisher“. Ich entwickle ein Gefühl der Gewissheit, dass ich es schaffen werde. Diese Art des Trainings betreibe ich sehr intensiv vier bis sechs Wochen vor solch einem Lauf. Eine Übung, die sich auch auf andere „Lebensläufe“ übertragen lässt. In welchem Ihrer Lebensbereiche möchten Sie sich als „Finisher“ sehen, hören und fühlen? Besonders mit unserer Vorstellungskraft können wir sehr viel in unserem Leben erreichen.

Auch in diesem Jahr halte ich wieder bundesweit Vorträge. Zum einen gebe ich Impulsvorträge zu den Themen Motivation, Höchstleistungen und Grenzerfahrung. Darüber hinaus referiere ich über meine sportlichen Erlebnisse im Rahmen von Multivisionsvorträgen. Ab Herbst 2010 können Sie dabei auch meine Erfahrungen aus der Atacama Wüste live hören und sehen.

„break your limits“ lautet mein Motto. Denn nur wer immer wieder seine Komfortzone verlässt und neue Erfahrungen sammelt wird sich persönlich weiterentwickeln. Sie müssen dabei nicht gleich einen Extremlauf durch eine Wüste absolvieren. Sie können jedoch ebenfalls loslaufen. Loslaufen zu Ihrem eigenen Wüstenmarathon. Dazu wünsche ich Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ihr Norman Bücher

Das könnte Sie auch interessieren