Felix Brunner ist Moderator beim Bayerischen Outdoor Film Festival 2019

Motivationsexperte Felix Brunner. Fotokredit: Guido Rehme2

Bereits am 23. März startete das über die Grenzen Bayerns hinaus bekannte Bayerische Outdoor Film Festival 2019. Das kurz B/O/F/F genannte Filmfestival gastiert das ganze Jahr über in ausgewählten Programmkinos in diversen Städten, auf dem Land und auch auf Berghütten. 5 Sterne Redner und Motivationstrainer Felix Brunner ist in diesem Jahr im Rahmen seiner Kooperation mit dem Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes Teil des B/O/F/F-Moderationsteams. Brunner überlebte 2009 einen Absturz am Berg nur knapp. Nach 152 Tagen im künstlichen Koma, 60 Operationen und 800 Bluttransfusionen kämpfte er sich zurück ins Leben.

Das B/O/F/F versteht sich als bayerisch und weltoffen zugleich. Das ist kein Widerspruch, denn das Festival-Format verbindet die Liebe zur Heimat mit der Sehnsucht nach Ferne. Es zeigt nationale und internationale Natur-, Berg- und Bergsportfilme, die auf unterschiedliche Weise mit Bayern zu tun haben. Im Mittelpunkt der Filme steht die reine Aktion wie Skifahren, Klettern oder Mountainbiken nie allein. Das B/O/F/F blickt tiefer, beschreibt spannende Menschen und erzählt deren Geschichten.

Felix Brunner teilt die Philosophie des Filmfestivals zum Thema Berge, Natur und Mensch. Es ist das authentische Bergsteigen, das beim diesjährigen Festival im Vordergrund steht. Es geht um den Menschen, mit all seinen Fehlern, dem vielfachen Scheitern am Berg und der Motivation, sich auf den Weg zu hohen Zielen zu machen – Themen, die der 5 Sterne Redner als Bergsteiger und Behindertensportler durch seinen langen Weg zurück in die Normalität sehr gut kennt. Besonders freut sich der aus dem Allgäu stammende Brunner darüber, dass vor jeder Filmveranstaltung sein neues Showreel gezeigt wird.

Das könnte Sie auch interessieren