Das System Lebensversicherung droht zusammenzubrechen

Das System Lebensversicherung droht zusammenzubrechen

Das Magazin stern hat einen Artikel über 5 Sterne Redner Sven Enger veröffentlicht:

"Ex-Manager warnt vor einem Crash der Lebensversicherungen"

In seinem neuen Buch "Alt, arm und abgezockt", welches am 12. Januar 2018 erscheint, warnt der ehemalige Versicherungsmanager Sven Enger vor einem Zusammenbruch der Lebensversicherungen. Es würde bald viel Geld vernichtet werden und man solle seine Policen am besten heute noch kündigen, fasst der 5 Sterne Redner das Schreckensszenario für viele Anleger zusammen.

Durch die Niedrigzinsen kommen Versicherungen nicht auf die notwendige Rendite und können so auch die Altzusagen entgegen der vertraglichen Vereinbarung nicht bedienen. Es fehlt schlichtweg eine rentable Investitionsmöglichkeit für die Versicherungen. Dies führt zu immer weiter sinkenden Überschussbeteiligungen an dessen Ende der Kollaps des Geschäftsmodells Lebensversicherung steht.

Hinzu komme laut dem Finanzexperten, dass der Garantiezins in alten Verträgen noch bei 4 Prozent sei und die durchschnittliche Verzinsung von Lebensversicherungen bereits auf 2,5 Prozent gefallen ist, wie es der Artikel im stern beschreibt. Sven Enger betont zudem, dass es zwar die Auffanggesellschaft Protektor gäbe, diese aber mit dem Zusammenbruch eines großen Unternehmens wohl überfordert wäre.

Lesen Sie den Artikel hier.

Das könnte Sie auch interessieren