Zukunftsforscher Janszky veröffentlicht Trendanalyse zur Zukunft des Essens

Zukunftsforum mit Trendforscher Sven Gabor Janzky ©ThomasRosenthal.de3

Kommt unser Fleisch bald aus dem 3D-Drucker? 5 Sterne Redner Sven Gabor Janszky untersucht in seiner neuesten Trendanalyse Fragen wie diese. Der bekannteste Zukunftsforscher Deutschlands beschäftigte sich dieses Mal mit den wesentlichen Innovationen, die die Food Branche und Lebensmittelindustrie verändern werden – und auch damit bestimmen, was letztlich auf unserem Teller landet. Dies fasst er in „Die Zukunft des Essens“ nun prägnant zusammen und kommt zu erstaunlichen Ergebnissen.

„Die Lebensmittelbranche ahnt momentan noch gar nicht, welche Chancen vor ihr liegen“, heißt es dazu in der Studie von Janszkys Zukunftsforschungsinstitut 2b AHEAD ThinkTank. In den kommenden Jahren werden neue Geschäftsmodelle entstehen, die viel Umsatz versprechen und unser derzeitiges Selbstverständnis von Gesundheit auf den Kopf stellen. 5 Sterne Redner Sven Gabor Janszky spricht in diesem Zusammenhang sogar vom „New Race for Future Food“. Als zwei wesentliche Trends nennt er dabei folgende: Zum einen Innovationen, die umweltschützende und klimafreundliche Alternativen zur bisherigen Fleischproduktion darstellen, zum anderen Innovationen, die Krankheiten durch individuelle, gesunde Ernährung vorbeugen.

Sven Gabor Janszky ist selbst mittlerweile Investor eines StartUps aus Israel, dass einen Bioprinter für geklonte Fleischzellen entwickelt. Zwar dauert es noch, bis die Technologie marktreif und massentauglich sein wird. Doch der Trendforscher ist von seinem Potential und seiner Notwendigkeit überzeugt: „Wir werden weiterhin Schnitzel und Steaks essen. Sie sehen gleich aus und schmecken gleich. Nur dass sie etwas anders hergestellt werden.“ Denn die Suche nach nachhaltigen Möglichkeiten des Fleischersatzes ist unausweichlich. Bis zum Jahr 2030 wird die Weltbevölkerung auf 8,3 Milliarden steigen. Die derzeit gängigen Proteinquellen stoßen dann an ihre Grenzen. Zudem schadet eine Fleischproduktion in diesen Massen der Umwelt erheblich.

Derzeit sind es vor allem Alternativen aus Erbsen, Soja und Kichererbsen, die nach und nach in den Regalen der heimischen Supermärkte landen. Das US-amerikanische Unternehmen „Beyond Meat“ gelang mit seinen fleischlosen Burger Patties ein Medienhype und ein erfolgreicher Börsenstart mit Milliarden-Bewertung. Wenige Jahre zuvor noch waren die Gründer zu Gast bei Sven Gabor Janszkys Zukunftskongress und hatten für ihre Geschäftsidee fast nur Kopfschütteln geerntet.

Als zweiten großen Trend hat Referent Janszky den Bereich Health und Medical Food in seiner Trendanalyse herausgearbeitet. Die Zukunft des Essens wird dann nicht mehr an erster Stelle davon bestimmt, welchen Geschmack Nahrungsmittel haben, sondern welche Zusatzfunktionen. Machen sie uns gesünder, leistungsfähiger, schöner? Sven Gabor Janszky zeigt in der 2b AHEAD Trendanalyse ein Zukunftsbild, in der die Menschen nicht mehr darauf warten krank zu werden, sondern frühzeitig durch ihre Ernährung auf Symptome reagieren, bevor sie überhaupt ausbrechen. Unterstützt wird dieser Trend von digitalen Assistenten, die die Messwerte des eigenen Körpers ständig im Blick haben und analysieren. „Wir gehen in eine Welt der täglichen Körperoptimierung“, sagt daher 5 Sterne Redner Janszky und sieht in diesem Wechsel der gängigen, gesellschaftlichen Vorstellungen einen einschneidenden Wandel des gesamten Lebensmittel Branche.

Das könnte Sie auch interessieren