Trendforscher Sven Gábor Jánszky startet „RULEBREAKER® Management“

Trendforscher Sven Gábor Jánszky startet „RULEBREAKER® Management“

Deutschlands innovativster Trendforscher Sven Gábor Jánszky hat mit vier weiteren bedeutenden Köpfen der deutschen Wirtschaft die „RULEBREAKER® Management“ Beteiligungsgesellschaft in Hannover gegründet. „Wir beschäftigen uns ausschließlich mit höchst innovativen „Regelbrecher-Startups“, die im globalen Maßstab an der Lösung großer Probleme für eine Vielzahl von Menschen arbeiten“, sagte der Trendforscher und Redner zum Thema Zukunft dazu.

Dabei geht es dem Gründungsteam, einem der außergewöhnlichsten Innovations-Boards in Deutschland, nicht um das Brechen von Gesetzen und Richtlinien, wie betont wurde. Es geht nach den Worten von Trendforscher Sven Gábor Jánszky, der ebenfalls Direktor des Trendforschungsinstituts 2b AHEAD ThinkTank ist, darum, hemmende Konventionen, strukturkonservative Verhaltensmuster und eingetretene Pfade zu verlassen, damit vollkommen neu gedacht und beispielhaft Neues erdacht werden kann.

Um den Trendforscher und 5 Sterne Redner Sven Gábor Jánszky haben sich der „härteste Sanierer“ der deutschen Wirtschaft Prof. Dr. Utz Claassen, der „erfolgreichste serial entrepreneur“ im Apothekenmarkt Oliver Blume, der Vorstand und CFO von AL-KO Nico Reiner und der Hamburger Wirtschaftsprüfer Matthias Linnenkugel zum neuesten Company Builder Deutschlands zusammengefunden. „Die RULEBREAKER®“ sind aus dem renommierten Business-Club „RULEBREAKER® Society“ hervorgegangen. Seit Jahren gehören diesem Zusammenschluss von bedeutendem Ruf disruptive Unternehmer, Innovatoren und Vorstände an. Wirtschaftsgrößen wie AIDA-Gründer Horst Rahe oder Media Markt-Gründer Walter Gunz, sowie die aktuellen RULEBREAKER®-Entrepreneure Dr. Berok Khoshnevis (Co- Founder „Contour Crafting“, 3D-Druck von Häusern), Tan Le (Co-Founder „Emotiv“, Gedankensteuerung von Computern) und Gabor Forgacs (Co-Founder „Organovo“, Bioprinting von künstlichen Herzen) setzen sich zukunftsorientiert und kritisch mit bestehenden Konventionen auseinander.

„Sie suchen nach den Grundregeln ihrer Branchen, die sie bewusst oder unbewusst, aber immer mit Leidenschaft verletzen! Durch ihre Regelbrüche haben sie neue Märkte entdeckt, ganze Branchen an den Rand des Abgrunds gebracht, große Werte geschaffen und mit eigenen Händen unsere Welt verändert“, erläutert der Trendforscher und gefragte Redner zum Thema Zukunft Sven Gábor Jánszky. Zu den Hintergründen, die zur Etablierung der „RULEBREAKER® Management“ Beteiligungsgesellschaft führten, sagt er: „Echte RULEBREAKER® wollen sich nicht nur treffen und ihre Erfahrungen austauschen. Sie wollen weiterhin dabei sein, wenn durch Regelbrüche die Welt verändert wird. Sie wollen ihre Erfahrungen und ihr RULEBREAKER®-Gen weitergeben und die neuen RULEBREAKER®-Projekte aktiv begleiten.“

Natürlich steht die Frage im Raum, warum Hannover als Standort gewählt wurde und nicht Berlin, wo die Startup-Szene derzeit boomt. Trendforscher Jánszky begründet diesen Schritt damit, dass absichtlich nicht nach Berliner Mainstream-Startups gesucht wird. Das Innovations-Board will sich ausschließlich mit höchst innovativen „Regelbrechern“ beschäftigen, die im globalen Maßstab an der Lösung großer Probleme für eine Vielzahl von Menschen arbeiten. „Es gilt, hemmende Konventionen, strukturkonservative Verhaltensmuster und eingetretene Pfade zu verlassen“, so der 5 Sterne Redner Sven Gábor Jánszky. Damit ist der Company Builder „RULEBREAKER® Management“ eindeutig one step ahead.

Grafik: RULEBREAKER® Management

Das könnte Sie auch interessieren