A bisserl was geht allerweil - verkaufen auf Bayerisch

Vortrag von Heinrich Kürzeder

Weitere Vorträge von Heinrich Kürzeder

Alle aktuellen Termine von Heinrich Kürzeder

Umsatzsteigerung? Neukundengewinn? Vortragsanfragen direkt auf bayrisch können an den Firmeninhaber Heinrich Kürzeder gestellt werden. Trotz exzellentem Fachwissen kann der Erfolg im Verkauf ausbleiben, wenn die richtige Einstellung eines auf Boarisch „zhäifa muaß ma se wissen“ fehlt. In Bayern passiert Ihnen das nicht, denn ein Bayer weiß sich immer zu helfen! Bayern ist das erfolgreichste und reichste Bundesland Deutschlands. Lernen Sie in der mitreißenden und pointierten Keynote des gewitzten Urbayerns und Vertriebsprofis Heinrich Kürzeder die bayrische Mentalität und ihr Potenzial für den Vertrieb kennen.

Mit Laptop und Lederhose, wunderbaren Autos, Effizienz, großartigen Innovationen, einer reichen Geschichte und faszinierenden Fußball sind die Bayern das beste Beispiel für Bodenständigkeit, Kampfgeist und ein klein wenig Schlitzohrigkeit – äh Raffinesse! Eine Kombination, mit der es sich gut leben, aber auch erfolgreich arbeiten und insbesondere verkaufen lässt.

An erster Stelle steht das gelebte „Dirndl-Marketing“: Aufmerksamkeit erwecken mit beeindruckend und sichtbar platzierten Attributen. Umgelegt auf das Business stellt sich hier die Frage: Wie mache ich mein Unternehmen attraktiv? Zu überzeugen und zu begeistern können Sie von König Ludwig lernen. Aber beraten Sie nicht zu Tode. Laut dem bayerischen Hiasl muss man dem Kunden gar nicht alles sagen – wenn nicht danach gefragt wird …

Zudem ist da noch der Wolpertinger, ein Fabel- und Mischwesen, der keinem Schema entspricht. Er kann verschiedene Gestalten annehmen und weiß sich von der Konkurrenz abzuheben. Für das „Verkaufen auf Boarisch“ stellt sich die Frage: Wie positiv, verrückt ist Ihre Firma? Wie wecken Sie Interesse? Wie frisch und innovativ sind Ihre Produkte, Ihre Dienstleistung? Und wie mutig vertritt Ihr Außendienst diese beim Kunden?

Verkaufen auf Boarisch steht auch für die klare Philosophie: „Mia san mia“. Die Bayern sind stolz darauf, Bayern zu sein. Und Sie? Verkäufer auf boarische Art zu sein, bedeutet, ganz und gar hinter den eigenen Produkten bzw. Dienstleistungen zu stehen – in der Überzeugung, das Beste zu vertreten und niemals abzuweichen. 

In seinem hoch amüsanten Vortrag bringt der gebürtige Tegernseer Heinrich Kürzeder es auf den Punkt: Verkaufen auf Boarisch heißt, stoisch zu gewinnen ohne an Charme einzubüßen. Was im Verkaufsprozess bedeutet, niemals aufzugeben und stets an den positiven Abschluss zu glauben. Denn „A bisserl was geht allerweil“!

Vortragsinhalte:

  • Mit boarischem Eigensinn Ihren Verkaufsstil und den Ihrer Teams schärfen
  • Neue und spitzfindige Wege im Verkauf beschreiten, auf die Sie stolz sein können
  • Produkte auf königliche Art vertreiben - mit einer Note „Dirndl-Marketing“
  • Auf den Spuren des Wolpertinger erschreckend gut verkaufen
  • Das Prinzip des „a bisserl was geht allerweil“ erfolgreich anwenden

Nehmen Sie Ihre Zuhörer mit auf eine spannende Reise durch Bayern. Referent und Urgestein im erfolgreichen Verkaufen, Heinrich Kürzeder, wird mit seinem erfrischenden und zugleich nützlichen Vortrag Begeisterungsstürme bei Ihrem Publikum erzeugen!

Zu diesem Vortrag haben wir Ihnen folgende Literaturempfehlungen:

Das könnte Sie auch interessieren