Charmant und effizient kommunizieren – Schweizerisch für Deutsche

Vortrag von
Stefan Häseli

Als Präsenzveranstaltung oder Online-Vortrag

Vortragsinhalte

  • Warum Schweizerdeutsch mehr als ein Dialekt ist
  • Die richtige Sprache zum richtigen Zeitpunkt
  • Interkulturelles Verständnis: Was in Deutschland und der Schweiz eben doch anders ist
  • Auswirkungen auf die Sprache
  • Wie Sie die Stärken beider Sprachkulturen nutzen

Kommunikationsberater Stefan Häseli: Die Bedeutung von Kommunikation

Charmant und effizient kommunizieren – Schweizerisch für Deutsche

„Grüezi, ich möchte Sie schon einmal ganz herzlich begrüßen und find es eigentlich wirklich schön, dass Sie doch alle da sind. Ich hoffe, ich enttäusche Sie nicht“ – oder, um es wie die Deutschen kurz zu machen: „Guten Tag, ich freue mich auf Sie!“

Man könnte meinen, Schweizerdeutsch sei nur ein Dialekt des Hochdeutschen – doch weit gefehlt: Über die Sprache wird das kulturelle Verständnis von Menschen deutlich. Der Schweizer Kommunikationsexperte Stefan Häseli ist häufig beruflich in Deutschland unterwegs und schätzt die rhetorisch-meisterhaften Fähigkeiten seiner Kollegen aus dem Nachbarland. Die Deutschen drücken sich gewählter, facettenreicher aus und reden nicht ewig um den heißen Brei herum, wie es viele Schweizer Kollegen gerne tun.

Gerade im beruflichen Umfeld wird der Schweizer oft neidisch. Der Deutsche spricht gewählt und nahezu perfekt nach der Schrift, womit er einen weitaus professionelleren Eindruck hinterlässt als so mancher Schweizer Kollege, dem doch das ein oder andere Mal ein flapsiges „Grüezi“ entwischt.

Für den rhetorisch gewieften Stefan Häseli sind aber auch die Deutschen nicht vor Fehlern gefeit und können ebenso Nützliches von ihren Schweizer Nachbarn lernen. Gerade in Alltagssituationen weiß der Schweizer, worauf es ankommt: Charmant und elegant führt er Small Talk, setzt auf ganz viel Zwischenmenschlichkeit und eine gewisse liebevolle Art, die vielen Deutschen verwehrt bleibt. Ein Schweizer, der es dann auch noch schafft, bei Diskussionen die Prägnanz und Schärfe der Deutschen einfließen zu lassen, ist der wahrer Sieger einer Gesprächsrunde.

Das berühmte „Ich krieg ein Bier“ mag auf einer Vortragsbühne genau den Sachverhalt auf den Punkt bringen. Im zwischenmenschlichen Bereich ist allerdings ein „Dürften wir noch ein Bier haben?“ bestimmt beziehungsförderlicher. Klar ist aber auch: Wenn es gilt, kurz und prägnant zu informieren, wirkt ein „Guten Morgen – ich freu mich auf Sie!“ effektiver als die langatmige und nicht auf den Punkt kommende Swiss-Edition.

Kommunikationsprofi Stefan Häseli zeigt in diesem humorvollen interkulturellen Vortrag, wie die Verknüpfung der typischen Stärken von Schweizern und Deutschen jeden durchsetzungsstark und gleichzeitig freundlicher machen. Nutzen Sie die Schokoladenseiten beider Nationen – die perfekte Kombination für Ihren Erfolg!

Stefan Häseli anfragen

Weitere Vorträge von Stefan Häseli

Best Ager: Warum die Generation 50plus die lukrativste Zielgruppe ist

Ein ganzes Business hat sich auf die Kaufkraft der Generationen Y und Z spezialisiert. Sie gelten als besonders konsumtüchtig und sind mithilfe von Medien und Influencern leicht bei Kaufentscheidungen zu beeinflussen. Doch Unternehmen machen in Ihrer Spezialisierung auf die jungen Kunden einen schweren Fehler, denn die einzig wachsende Kundengruppe, ist die Generation 50puls. Die Best Ager haben meist viel Geld auf der hohen Kante und sind konsumwillig.

Wörkshop – alles ist Message

Die moderne Arbeitswelt treibt mitunter komische bis unterhaltsame Blüten. Da ist zum Beispiel die Du-Kultur per Dekret. Oder die Anordnung von Übergangsfristen. Die Eröffnung eines Fahrrad-Parkplatzes als Event zu gestalten, wäre auch so ein Punkt - oder auch die Tatsache, dass Führungskräfte oft exzessiv mit englischen Begriffen um sich werfen. Dann sind da die Ü50-Manager, die sich im Triathlon überbieten. Den vielen Akteuren – gleich ob Geschäftsführer, Manager oder Mitarbeiter – fallen solche Skurrilitäten im Businessalltag oft gar nicht mehr auf, aber jemandem wie 5 Sterne Redner Stefan Häseli schon. Für den Schweizer Schauspieler und, Comedian sind das die Vorlagen, die er in seinem erheiternden und zugleich nachdenklich stimmenden Vortrag aufarbeitet und damit der Geschäftswelt einen Spiegel vorhält.

Kommunikative Überlebensstrategien im Büro-Dschungel

Bürogemeinschaften, Projekt-Arbeitsteams, Großraumbüros - in diesen Menschen-Biotopen verbringen Angestellte und Führungskräfte einen großen Teil ihrer Lebensjahre. Sie treffen dort tagtäglich auf die verschiedensten Charaktere, ob die kleine, unauffällige Maus hinter ihrem großen Computer, die böse Schlange, die ihre Augen überall hat oder der Affe, der sich stets in den Mittelpunkt drängt: Beziehungen sind für den Menschen als soziales Lebewesen der Motor für Zufriedenheit. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung wird das Gelingen oder Nicht-Gelingen von Beziehungen vor allem durch die Kommunikation bestimmt – denn je schneller die Welt sich dreht, desto mehr Missverständnisse gibt es.

Deutsch für Schweizer

Diese Klischees über Schweizer und Deutsche kennt wohl jeder. Stefan Häseli kommt aus der Schweiz, jedoch trifft man ihn auch häufig in Deutschland, da er dort als Experte für Kommunikation auf der Bühne steht. Wie er von sich selbst sagt, ist der charmante Schweizer mit Hochdeutsch und Schwyzerdütsch „ganz ordentlich zweisprachig“ und kennt daher die kulturellen, sprachlichen und gesellschaftlichen Unterschiede der beiden Nachbarländer und alle gegenseitig gehegten Vorurteile.

Denk es – Sag es – Tu es!

Etwas zu denken alleine reicht nicht – erst wenn man darüber spricht und ins Handeln kommt, kann auch etwas bewirkt werden. Die richtige Kommunikation schafft Vertrauen, Authentizität und Glaubwürdigkeit, weiß 5 Sterne Redner Stefan Häseli. Und wer kennt das nicht: Nichtssagende Floskeln und Phrasendrescherei, die für Unmut in der Gruppe sorgen, sei es bei einem Mitarbeitermeeting, bei einer Vereinsversammlung oder überall sonst, wo Menschen zusammenkommen. Ein Wort zu viel oder zu wenig kann eine gereizte Grundstimmung vollends zur Explosion bringen. Unterschiedliche Vorstellungen, enttäuschte Erwartungen und nicht eingehaltene Versprechen sind Gift für jede Art von Beziehung.

Nächste Termine

Derzeit sind keine Termine verfügbar.