Charmant und effizient kommunizieren – Schweizerisch für Deutsche

Vortrag von Stefan Häseli

Profil von Stefan Häseli

Weitere Vorträge von Stefan Häseli

Alle aktuellen Termine von Stefan Häseli

„Grüezi, ich möchte Sie schon einmal ganz herzlich begrüßen und find es eigentlich wirklich schön, dass Sie doch alle da sind. Ich hoffe, ich enttäusche Sie nicht“ – oder, um es wie die Deutschen kurz zu machen: „Guten Tag, ich freue mich auf Sie!“

Man könnte meinen, Schweizerdeutsch sei nur ein Dialekt des Hochdeutschen – doch weit gefehlt: Über die Sprache wird das kulturelle Verständnis von Menschen deutlich. Der Schweizer Kommunikationsexperte Stefan Häseli ist häufig beruflich in Deutschland unterwegs und schätzt die rhetorisch-meisterhaften Fähigkeiten seiner Kollegen aus dem Nachbarland. Die Deutschen drücken sich gewählter, facettenreicher aus und reden nicht ewig um den heißen Brei herum, wie es viele Schweizer Kollegen gerne tun.

Gerade im beruflichen Umfeld wird der Schweizer oft neidisch. Der Deutsche spricht gewählt und nahezu perfekt nach der Schrift, womit er einen weitaus professionelleren Eindruck hinterlässt als so mancher Schweizer Kollege, dem doch das ein oder andere Mal ein flapsiges „Grüezi“ entwischt.

Für den rhetorisch gewieften Stefan Häseli sind aber auch die Deutschen nicht vor Fehlern gefeit und können ebenso Nützliches von ihren Schweizer Nachbarn lernen. Gerade in Alltagssituationen weiß der Schweizer, worauf es ankommt: Charmant und elegant führt er Small Talk, setzt auf ganz viel Zwischenmenschlichkeit und eine gewisse liebevolle Art, die vielen Deutschen verwehrt bleibt. Ein Schweizer, der es dann auch noch schafft, bei Diskussionen die Prägnanz und Schärfe der Deutschen einfließen zu lassen, ist der wahrer Sieger einer Gesprächsrunde.

Das berühmte „Ich krieg ein Bier“ mag auf einer Vortragsbühne genau den Sachverhalt auf den Punkt bringen. Im zwischenmenschlichen Bereich ist allerdings ein „Dürften wir noch ein Bier haben?“ bestimmt beziehungsförderlicher. Klar ist aber auch: Wenn es gilt, kurz und prägnant zu informieren, wirkt ein „Guten Morgen – ich freu mich auf Sie!“ effektiver als die langatmige und nicht auf den Punkt kommende Swiss-Edition.

Kommunikationsprofi Stefan Häseli zeigt in diesem humorvollen interkulturellen Vortrag, wie die Verknüpfung der typischen Stärken von Schweizern und Deutschen jeden durchsetzungsstark und gleichzeitig freundlicher machen. Nutzen Sie die Schokoladenseiten beider Nationen – die perfekte Kombination für Ihren Erfolg!

Vortragsinhalte:

  • Warum Schweizerdeutsch mehr als ein Dialekt ist
  • Die richtige Sprache zum richtigen Zeitpunkt
  • Interkulturelles Verständnis: Was in Deutschland und der Schweiz eben doch anders ist
  • Auswirkungen auf die Sprache
  • Wie Sie die Stärken beider Sprachkulturen nutzen

Das könnte Sie auch interessieren