Die Zukunft aus „Zurück in die Zukunft“ ist jetzt!

Vortrag von Hubert Zitt

Weitere Vorträge von Hubert Zitt

Alle aktuellen Termine von Hubert Zitt

Schwebende Skateboards, 3D-Hologramme, selbst schließende Schuhe: Als Marty McFly in dem Film „Zurück in die Zukunft II“ aus den 1980er Jahren ins Jahr 2015 – unsere heutige Gegenwart reiste, hätte wohl niemand geglaubt, dass diese Zukunftsvisionen einstmals Wirklichkeit werden könnten.

Und doch: Den Fingerprint-Scanner zum Öffnen der Haustür gibt es bereits. Das Hoverboard existiert als Prototyp. Mit Skype ist die Bildtelefonie längst Teil unseres Alltags. Und die Videobrillen, mit denen die Kinder im Film telefonieren und fernsehen, erinnern verdächtig an Google Glass ...

Es sind eher die im Film nicht so spektakulär gezeigten Visionen, die bereits in unseren gegenwärtigen Alltag eingezogen sind. Aber werden wir in Zukunft auch mit dem Auto schweben statt fahren? Fahrzeuge wie damals den DeLorean mit Fusionsenergie betreiben? Und das Wetter auf die Minute genau vorhersagen? In seinem spannenden Vortrag vergleicht 5 Sterne Redner Hubert Zitt die damaligen Zukunftsvisionen der Filmautoren mit dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik. In einer gelungenen Mischung aus wissenschaftlicher Betrachtung und anspruchsvoller Unterhaltung zeigt der Hochschuldozent und Fachbuchautor, welche Visionen der Filmtrilogie „Zurück in die Zukunft“ bereits Realität geworden sind und welche kurz davor stehen. Er geht sogar noch einen Schritt weiter, wenn er sagt, dass einige Produkte der heutigen Zeit gerade wegen dieses Films entwickelt wurden. In seinem Vortrag zeigt er auf, wie sich Wissenschaft und Science-Fiction gegenseitig inspirieren und wirft einen faszinierenden Blick in die Zukunft.


Vortragsinhalte:

  • Hintergründe zur Filmtrilogie „Zurück in die Zukunft“
  • Darstellung der Lebensweise im Jahr 2015 aus der Sicht der 1980er Jahre
  • Im Film gezeigte technische Visionen, z.B. Kommunikations-, Energie- oder Unterhaltungstechnik
  • Vergleich der technischen Visionen mit dem heutigen Stand der Technik

Das könnte Sie auch interessieren