Europas komplexe (Denk-)Strukturen - Hindernis oder Chance?

Vortrag von Carl-Heinrich von Gablenz

Profil von Carl-Heinrich von Gablenz

Weitere Vorträge von Carl-Heinrich von Gablenz

Alle aktuellen Termine von Carl-Heinrich von Gablenz

In dieser außergewöhnlichen Keynote beschreibt 5 Sterne Redner Carl-Heinrich von Gablenz die Welt aus der Sicht eines Unternehmers, der international gesehen Innovation und freies, vernetztes Denken als den Erfolgsfaktor Nummer eins der Zukunft Europas proklamiert.

Was haben die Kulturen Europas gemeinsam, was trennt sie? Der Innovationsexperte Carl-Heinrich von Gablenz beschreibt in diesem weltoffenen Vortrag, wie sehr die Sprache, die Schrift und das Rechtssystem in unterschiedlichen Kulturen divergieren und was das für die verschiedenen Denkkulturen der Menschen bedeutet. Nicht in allen Ländern dieser Welt ist freies und offenes Denken erlaubt. Nicht überall ist freie Meinungsäußerung ohne negative Konsequenzen möglich. Das ist fatal, weiß Referent von Gablenz, denn nur ein freies Umfeld lässt freies Denken und den entsprechenden Fortschritt zu, denn militärisches Befehlen und gelebte Innovation vertragen sich nun einmal nicht.

Von Gablenz wirft in diesem nachdenklich machenden Vortrag die folgenden Fragen auf: Wenn die USA das Land der Innovationen mit weltoffenen Investoren ist, alle von China und seinen Erfolgen träumen, Japan ein Vorbild ist – wo steht dann Europa? Hat Europa als Region – mit seinen unterschiedlichen Ländern, Sprachen, Kulturen und Denkweisen - gegenüber diesen übermächtig großen, homogenen Kulturen überhaupt eine Chance?

Ja, meint Keynote-Speaker Carl-Heinrich von Gablenz, denn genau diese Diversität und Flexibilität im Denken bringt jenen wichtigen Unterschied mit sich, auf den es in bewegten Zeiten wie diesen ankommt! Die Stärke der Europäer ist gerade ihre Klarheit und ihr Vermögen, frei und offen sowie innovativ zu denken und zu handeln. Das führt zu einem komplexen und visionärem Miteinander, was dem kompromisslosen Herrschen von Eliten immer vorzuziehen - und langfristige auch sehr viel erfolgreicher ist.

Erfahren Sie in diesem pro-europäischen Vortrag:

  • Warum es möglich ist, gerade mit Kleinheit und Intensität international zu punkten.
  • Weshalb man in Europa zwar länger braucht, um sich für eine Idee zu erwärmen, sie dann aber strategisch und mit Tiefgang durchzieht.
  • Was freie Denkkultur und ein Miteinander mit ökonomischen Erfolgen zu tun haben.
  • Wieso Europas komplexere Denkstrukturen ein klarer Wettbewerbsvorteil sein können.

Das könnte Sie auch interessieren