Kundendialog, Marketing und Vertrieb 2025

Vortrag von Sven Gabor Janszky

Weitere Vorträge von Sven Gabor Janszky

Alle aktuellen Termine von Sven Gabor Janszky

Zukunftsforscher und Referent Sven Gábor Jánszky präsentiert in seinem Vortrag ein branchenübergreifendes Szenario und beschreibt einen imaginären Tag im Leben im Jahr 2025: Veränderte Lifestyle- und Medienwelten, Community-Fernsehen und Crowdsourcing, realvirtuelle Kommunikation durch Augmented Realities, steigendes Vertrauen in kollektive Meinungen und sinkendes Vertrauen in Marken, elektronische Assistenten die Teile der Kommunikation übernehmen … Menschen werden in zehn Jahren anders miteinander reden als heute. Was bedeutet dies für das Marketing Ihres Unternehmens und den Dialog mit Ihren Kunden?

 

Wer die Entwicklung der Medienlandschaft ernst nimmt, muss auf user-generated-Marketing setzen. Gefragt sind Konzepte des Pull-Marketings statt Push-Kommerz. Nicht die leider noch überall verbreitete Massen-Beschallung der Zielgruppe mit plumpen Markenbotschaften ist das Zukunftsmodell, sondern das Verständnis der Kunden als Theaterpublikum, das immer wieder neu fasziniert und begeistert werden muss. Nötig für diese Inszenierung von Lifestylewelten sind ein neues Denken und neue Strukturen in Marketingabteilungen. Wesentliche Impulse dazu kommen aus dem viralen Marketing und der Theorie der Meme. Marketing im Web 3.0 heißt vor allem: sich vorbereiten auf die Revolution der Fernsehwelt, einer Welt, in der sich Programmschemen auflösen und niemand mehr Werbespots schaut. Es entstehen innovative, neue Marketingmodelle des Behavioral Targeting.

Aus dem gesellschaftlichen Trendszenario und seiner Zukunftsstudie leitet der Trendforscher wesentliche Zukunftsstrategien für den Kundendialog der Zukunft ab. Die wichtigste Botschaft des 5 Sterne Redners: In einer Welt der „multioptionalen Orientierungslosigkeit“ und automatisierter Targetingsysteme wird das „Intelligente Touchpointmanagement“ zum zentralen Wertschöpfungselement.

Auch im Vertrieb werden das Internet und das Web2.0 große Veränderungen bewirken. Social Commerce ist hier das Schlagwort. Dieses neue, Web2.0-basierte Vertriebsmodell lässt Kunden aktiv die eigenen Produkte verändern, verkaufen und mitverdienen. Die Kunden sind in den gesamten Geschäftsprozess eingebunden: Kunden designen, Kunden verkaufen und Kunden verdienen mit.

Die First Mover haben in den vergangene Monaten rund um die Schlagworte „Social Commerce“, „Mass Costumization“, „costumer manufactured“, „Mass Costumization“, „costumer manufactured“ und „Shared Basket“ ein ganzes Portfolio an neuen Web2.0-Geschäftsmodellen ausprobiert und für gut befunden. Sie revolutionieren nicht nur den direkten Online-Handel, sondern gleichzeitig auch die Kultur des Produzierens und Designens für künftige Zielgruppen. Social Commerce ist das Vertriebsmodell der Zukunft.

Referent Sven Gábor Jánszky gibt Ihnen den Überblick über die Unternehmen und Geschäftsmodelle, von denen Sie lernen müssen. Er entwickelt mit Ihnen Ihre Marketing- und Vertriebsmodelle der Zukunft.

Vortragsinhalte:

  • Kundendialog nach der „Act like lovers do“-Strategie
  • Die CRM-Strategien der Zukunft: „Ökonomie der Anerkennung“ und „Trust-Center-Prinzip“
  • Herausforderung an die Kundendialogbranche: Werdet „Google-plus“!
  • Marketing im Web 3.0
  • Zukunftschance: Intelligentes Touchpointmanagement
  • Social Commerce  - Vertriebsmodelle der Zukunft

Das könnte Sie auch interessieren