Perfektionieren statt optimieren – gemeinsam Stärken nutzen

Vortrag von Vera Deckers

Profil von Vera Deckers

Weitere Vorträge von Vera Deckers

Alle aktuellen Termine von Vera Deckers

Alles muss heute effizienter und effektiver werden - gleich ob Produkte, technische Geräte, wirtschaftliche Prozesse oder wir selber. Wir streben im Beruf, in der Partnerschaft, im Aussehen und im Wissen das Optimum an. Der Optimierungswahn hat uns fest im Griff.

Die Kabarettistin und Diplom-Psychologin Vera Deckers stellt fest: Wo Kinder früher erstmal selber entdecken und ausprobieren durften, um schließlich nach ihren Begabungen gefördert zu werden, wird heute Talent auf Verdacht programmiert. Dies kann zu verheerenden Fehlentwicklungen in der Zukunft führen. Denn auch die Businesswelt praktiziert Optimierungen wie ein Mantra. Narzisstische Vorgesetzte, die in ihrem eigenen Kosmos leben und nicht über den eigenen Brillenrand schauen, statt die gemeinsamen Stärken des Teams zu nutzen, sind keine Seltenheit.

Fortschritt ist wichtig, Verschlimmbesserungen hingegen nichtig. 5 Sterne Rednerin Vera Deckers bindet das Publikum in ihren zeitkritischen und humorvollen Vortrag ein und fragt, bis wohin Optimierungen sinnvoll sind. Wenn in der Wirtschaft täglich Abläufe und Produkte verbessert werden, aus welchen Gedanken heraus geschieht das? Weil es der Kunde so will und braucht? Weil es die Stärken der Mitarbeiter optimal zusammenbringt? Oder vielleicht weil eine allgemeine Vorstellung, wie etwas zu sein hat, uns unter Druck setzt und dazu antreibt, unseren Kunden und Mitarbeitern ein Ideal überstülpen zu wollen. Selbstoptimierung hat oft nichts mit Selbstbestimmung oder der Realität zu tun – egal, ob es um eine Person oder ein ganzes Unternehmen geht. Konkurrenzdruck und ökonomischen Erfolg als Richtlinie für individuelles Handeln heranzuziehen ist eine ernstzunehmende Gefahr. 5 Sterne Rednerin Vera Deckers zeigt auf sehr humorvolle Weise, wie man Stärken entdeckt, diese fördert und schließlich perfektioniert - sei es bei Produkten oder Mitarbeitern.

Nur wenn Unternehmen Stärken gemeinsam nutzen, können sie dem Optimierungswahn entkommen und ihre Abläufe und Produkte bewusst verbessern. Anderenfalls schaffen sie sich zahlreiche Probleme selbst, wie Fehlinvestitionen, Umsatzeinbußen, Mitarbeiterunzufriedenheit, Leistungsabfall, Fehlzeiten, Gefährdung des Images, etc. Um den Verschlimmbesserungen zu entkommen, empfiehlt 5 Sterne Rednerin Vera Deckers, kurze Reflexionszeiten einzulegen. Denn wenn wir uns von Zeit zu Zeit zurücknehmen, um unser Handeln in Ruhe zu überdenken, können wir fernab vom hektischen Tagesgeschäft unsere individuellen Stärken ausfindig machen. Und wir können einen Plan aushecken, um diese perfekt einzusetzen. Ist jeder in seiner Stärke, ist er auch in seiner Lust am Tun – und mit einer bunten Vielfalt an leistungsstarken Kompetenzen lassen sich Ziele leichter erreichen.

Vortragsinhalte:

  • Optimierungswahn: Was hat es mit der „Verschlimmbesserung“ auf sich?
  • Lust statt Frust - Talente und Stärken entdecken und richtig fördern
  • Team Play statt Narzissmus
  • Tipps: Wie Fehlentwicklungen beim Fördern rechtzeitig erkannt werden
  • Ressourcen perfekt nutzen und gemeinsam davon profitieren
  • Die Kunst des Zurücknehmens - Reflexionszeiten statt Aktionismus

Das könnte Sie auch interessieren