Extremsportler Norman Bücher: 700 Kilometer allein durch die Wüste

Extremläufer und Vortragsredner Norman Bücher bei Expedition Kavir

Für sein neuestes Abenteuer „Expedition Kavir“ bereitet sich der Extremläufer und 5 Sterne Redner Norman Bücher körperlich und mental vor. Eine Strecke von 700 Kilometern will der Extremsportler dabei innerhalb von nur 14 Tagen zu Fuß durch die Kavir Wüste zurücklegen. Komplett auf sich alleine gestellt nur mit Hilfe eines 40 Kilogramm schweren Ziehwagens, auf dem er sein gesamtes Equipment einschließlich seiner Wasser- und Essensvorräte mit sich zieht, wird der Vortragsredner durch die Wüste des Iran laufen.

Der Karlsruher lebt für das Abenteuer. Immer wieder stellt er sich deshalb neuen Herausforderungen: Er durchquerte die Atacamawüste in Chile, lief durch das Königreich Bhutan, umrundete das komplette Mont Blanc Massiv zu Fuß und rannte durch das höchste Gebirge der Erde, den Himalaya. Seine Erfahrungen im Extremsport hat der Redner auch in seinem Buch „Break your limits – Was das Business vom Extremsport lernen kann“ festgehalten, das Sie hier kostenlos downloaden können.

Nun bereitet sich Norman Bücher auf sein nächstes großes Abenteuer vor: das Projekt Expedition Kavir – der 38-jährige Extremsportler durchquert dabei die Kavir Wüste im Iran von Nord nach Süd. Startpunkt ist am 21. Oktober 2016 die Stadt Damghan, die am nördlichen Rand der Wüste liegt. Die besondere Herausforderung dieses Abenteuers liegt für Norman Bücher darin, komplett auf sich alleine gestellt zu sein. Er wird ohne jegliche Unterstützung durch die endlose Landschaft der Kavir Wüste ziehen.

Eine zusätzliche Schwierigkeit während dieser Episode wird die Versorgung mit genügend Trinkwasser sein. Nur alle 100 bis 150 Kilometer kommt der Abenteurer und Redner zum Thema Extremsport an kleinen Zivilisationspunkten vorbei, an denen er sich mit Wasser versorgen kann. Am 17.Oktober 2016 fliegt Norman Bücher in die Hauptstadt des Iran, nach Teheran. Der 38-Jährige plant nach 14 kräftezehrenden Tagen und insgesamt 700 Kilometern seinen Zieleinlauf in Yazd, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz am südlichen Rand der Kavir Wüste. Faszinierende Landschaften, aber auch große Strapazen, sowohl körperlich als auch mental werden dem Extremsportler viele Erfahrungen und Erkenntnisse einbringen, die er im Rahmen von mitreißenden Vorträgen weitergibt. Norman Bücher lebt und liebt sein Motto: „Die Grenze ist dort, wo die menschliche Vorstellungskraft endet.“

Das könnte Sie auch interessieren