Revolution der Gesellschaft durch Digitalisierung

Sven Enger Revolution der Gesellschaft durch Digitalisierung. © CCO Public Domain1

Revolution der Gesellschaft durch Digitalisierung

In den vergangenen zwei Jahrhunderten hat sich die Gesellschaft grundlegend verändert. Muskeln wurden durch Dampfmaschine und Elektrizität ersetzt. Automaten traten an die Stelle von Auge, Tastsinn und Erfahrungswissen. Im 21. Jahrhundert wälzen Informationstechnologie und Internet die Welt erneut um. Nicht nur der Hilfsarbeiter im Lager oder die Kassiererin im Supermarkt können ersetzt werden, sondern auch das Können von Ingenieuren, Architekten und Anwälten ist nun in den Algorithmen der Software gespeichert und abrufbar.

Bill Gates prognostizierte bereits vor zwei Jahrzehnten „business at the speed of thought.“ Das bedeutet Produktion und Distribution in der größten Geschwindigkeit, zu den geringsten Kosten und mit einer möglichst geringen Zahl daran beteiligter Menschen. Den wenigsten Menschen - auch Führungskräften in der Wirtschaft - ist das nach wie vor bewusst. Wenn es weniger einfache Arbeiten gibt, bedeutet das für die Gesellschaft auch weniger Arbeitsplätze. 5 Sterne Redner Sven Enger befasst sich schon seit Langem mit der Digitalisierung und den daraus resultierenden Folgen in der Gesellschaft. Über 10 Jahre war Sven Enger in diversen Vorständen international tätig.

„Die technische Evolution bedeutet keinesfalls das Ende der Gesellschaft“, betont der 5 Sterne Redner immer wieder auf seinen Vorträgen. Die Transformation durch die Digitalisierung ist als Unterstützung anstehender Herausforderungen zu begreifen. Daher ist es fatal, sich dieser unabwendbaren Entwicklung zu verschließen. Die Digitalisierung bietet Lösungen für die unausweichlichen Aufgaben der Zukunft. Sven Enger sagt: „Es ist an der Zeit zu verstehen, wie die Digitalisierung zum Wohle und zum Nutzen von Unternehmen und damit auch von jedem Menschen beitragen kann.“

Das könnte Sie auch interessieren