Team Rosberg zeigt bei DTM Stärke dank Strategie von Arno Zensen

Arno Zensen kurz vor dem Start des Rennens vor dem Rennwagen von René Rast.

Für den Rennstall „Audi Sport Team Rosberg“ des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters Keke Rosberg und dessen Teamchef und 5 Sterne Redner Arno Zensen ging seit dem letzten Rennen der Deutschen Tourenwagenmasters (DTM) turbulent zu. Obwohl der Schützling des 5 Sterne Redners René Rast am Vortag im italienischen Misano die Pole-Position holte, musste dieser beim Rennen richtig fighten. Doch dieser Einsatz zahlte sich aus. Rast und das Team um Arno Zensen konnten sich nicht nur über einen dritten Platz freuen - der Rennpilot des Rosberg Teams baute damit seine Führung in der Fahrerwertung aus.

Das Rennen in Misano spiegelt die momentane Situation des Audi-Sport-Teams Rosberg wider. Auf der einen Seite feiert das Team Erfolge - auf der anderen Seite allerdings müssen Niederlagen eingesteckt werden. Der zweite Fahrer in Rosbergs Rennstall, Jamie Green, konnte wegen einer Blinddarm-OP gar nicht erst antreten. Ohnehin war die vergangene Saison des Briten Green im Vergleich zu Rasts Erfolgen durchwachsen. Es ist der Erfahrung und dem strategischen Denken von Teamchef Arno Zensen zu verdanken, dass sich der Erfolg dennoch eingestellt hat und Jamie Green beim vorletzten Rennen auf dem Siegerpodest stand Der 5 Sterne Redner kennt die DTM wie kein anderer und weiß, dass man bei angespannten Situationen einfach kühlen Kopf bewahren muss. Daher lautet sein Leitspruch: „Erwarte immer das Unerwartete“.

Auch in seinem praxisbezogenen und mitreißenden Vortrag spricht der 5 Sterne Redner über den Umgang mit Niederlagen, die trotz gewissenhafter Planung und Abstimmung zum Alltag gehören. Oft kosten solche Niederlagen nicht nur wertvolle Punkte und Material, sondern auch Geld. Da gibt es zwischen dem Sport und der Wirtschaft keinen Unterschied. Mit Blick auf die nächsten Rennen sagt der 5 Sterne Redner Arno Zensen: „Wenn der Erfolg trotz der Ups und Downs weiter so anhält, können wir zufrieden sein. Jamie Green wünsche ich, dass er bald gesund wird und wie René Rast wieder durchstartet.“

Das 5 Sterne Team wünscht „unserem“ Arno alles Gute für die nächsten Rennen und drückt Jamie Green und René Rast die Daumen.

Unser Bild zeigt Arno Zensen kurz vor dem Start des Rennens vor dem Rennwagen von René Rast.

Das könnte Sie auch interessieren