"Muße hat ein schlechtes Image"

"Muße hat ein schlechtes Image"

Bei ZEIT ONLINE erschien ein Interview mit 5 Sterne Redner Anselm Bilgri, dem Experten für werteorientierte Unternehmensführung und Wirtschaftsethik. Muße macht Mühe, wir müssen sie erst wieder lernen, sagt der ehemalige Benediktinermönch Anselm Bilgri. 

Und erklärt, warum der Begriff Work-Life-Balance irreführend ist. Laut Anselm Bilgri ist Muße in unserer beschleunigten Zeit enorm wichtig. Ganz gleich, ob Sie es Balance zwischen Arbeit und Freizeit nennen oder ob jeder für sich ein Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung anstrebt – für unsere psychische und physische Gesundheit ist es existenziell, dass wir auch wieder abschalten lernen. Wie das geht und wie die Realität aussieht, lesen Sie im kompletten Interview

Das könnte Sie auch interessieren