Gemischte Boxkämpfe in der Ulmer Kuhberghalle

Gemischte Boxkämpfe in der Ulmer Kuhberghalle

Die Augsburger Allgemeine hat einen Vorbericht über die neue Box-Veranstaltungsreihe von 5 Sterne Rednerin Rola El-Halabi veröffentlicht:

Boxer zeigen Muskeln

Was in Amerika und Asien bereits sehr populär ist, machte die Ex-Boxweltmeisterin und Vortragsrednerin Rola El-Halabi am 31. März 2017 in Ulm durch ihren Namen bekannter: Sogenannte MMA-Kämpfe, Mixed Material Arts-Kämpfe. Solche Free Fights finden bereits seit den 90er Jahren in Deutschland statt, sind aber noch wenig bekannt. Sie werden im Vollkontakt in einem Käfig, einem achteckigen Oktagon, ausgeführt und erlauben Techniken aus den unterschiedlichsten Kampfsportarten. Zweimal im Jahr plant die Profiboxerin von nun an einen solchen Boxkampfabend zu veranstalten.

Rola El-Halabi beendete ihre Boxkarriere im Jahr 2013, nachdem sie im Herbst ihren WM-Titel erfolgreich gegen Sopio Putkaradze verteidigte. Nur knappe zweieinhalb Jahre zuvor hätten sich viele diesen Sieg nicht vorstellen können. 2011 wurde die gebürtige Libanesin kurz vor ihrem Titelkampf gegen Irma Adler von ihrem Stiefvater niedergeschossen. In ihrem Buch "Stehaufmädchen" schildert sie eindrucksvoll, wie es zu diesem Eifersuchtsdrama kam und wie sie sich nach dieser schrecklichen Tat zurück ins Leben und den Ring boxte. Rola El-Halabi steht für eisernen Willen und Erfolg. In ihren Vorträgen inspiriert sie Unternehmen, wie man es mit Willenskraft und Mut und trotz Rückschlägen bis an die Spitze schafft. 

Lesen Sie den Artikel hier.

Das könnte Sie auch interessieren