Bundesliga: Amazon holt sich Schiedsrichter Knut Kircher als Experten

Knut Kircher und die Torlinientechnik

Amazon hat sich für die kommende Bundesliga-Saison nicht nur die Netcast Rechte für die Audio-Übertragung aller Spiele der Bundesliga, 2. Bundesliga, Supercup und Relegation in voller Länge gesichert, sondern präsentiert nun auch eine Riege an erfahrenen und bekannten Kommentatoren und Moderatoren für die anstehenden Live-Sport-Events. Als Experten hat Amazon dafür auch 5 Sterne Redner und Schiedsrichter Knut Kircher verpflichtet. 

In einer eigenen Rubrik kommentiert der ehemalige FIFA-Referee fortan am Bundesliga-Sonntag den Aufreger der Woche. Dazu nimmt Knut Kircher die Arbeit seiner Schiedsrichter-Kollegen während der Spiele genau unter die Lupe und bewertet diese. Deren Entscheidungen stehen in der bevorstehenden Saison besonders im Blickpunkt. Denn dann tritt der Videobeweis in Kraft, durch den Schiedsrichter-Fehlentscheidungen verhindert werden sollen.

Solche schwierigen und nicht eindeutigen Szenen auf dem Rasen kennt Knut Kircher nur allzu gut: In der Vergangenheit pfiff er nicht nur Spiele der Bundesliga, sondern auch Länderspiele. Die FIFA wählte ihn 2012 zum Referee des Jahres, bevor er drei Jahre später die Altersgrenze des DFB erreichte. Seine aktive Laufbahn als Fußballschiedsrichter war damit beendet, für Knut Kircher startete aber eine neue Karriere als gefragter Experte, der unter anderem als 5 Sterne Redner seine Arbeit als Unparteiischer mit wichtigen Entscheidungen in Unternehmen vergleicht und dabei erstaunliche Parallelen zieht. Seine neue Tätigkeit als Fußball-Experte bei Amazon ist für Kircher ein weiterer wichtiger Schritt.

Knut Kircher stößt damit zu einem Team, das Amazon sorgfältig zusammengestellt hat, um Fußballfans eine hochqualitative Berichterstattung zu bieten. Amazon baut mit dem Kauf der Audio-Rechte seinen Streaming-Dienst Amazon Music weiter aus. Alle Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga werden dann von Amazon live übertragen. Ebenso hat Amazon die Netcast Audiorechte an allen Spielen des DFB-Pokals erworben.

Das könnte Sie auch interessieren