Klimakatastrophen im Schatten der Pandemie

5 Sterne Redner Dr. Karsten Brensing spricht über Nachhaltigkeit. pixabay © CCO Public Domain1

Klimakatastrophen im Schatten der Pandemie

Die dramatischen Klimaveränderungen im Sommer 2020 rückten durch die Pandemie und ihre Folgen in den Hintergrund. Dabei waren sie katastrophal. So war das Weltnaturerbe „Great Barrier Reef“ vor Australien das dritte Mal von einer verheerenden Bleiche betroffen. Wesentlich bedenklicher ist jedoch der im Vergleich zum globalen Mittel doppelte so starke Temperaturanstieg in der Arktis. Eine Hitzewelle erfasste Sibirien. Ausgedehnte Brände wüteten dort auf Torfböden, wo eigentlich Permafrost sein sollte. Im Juni wurden in der sibirischen Stadt Werchojansk 38 Grad gemessen. Das ist die höchste je gemessene Temperatur nördlich des Polarkreises.

Die Brände setzten neben CO₂ auch große Mengen des 25-mal klimaschädlicheren Methans frei, das durch den Permafrost normalerweise gebunden ist. Außerdem heizt sich das dunkle Wasser des arktischen Ozeans stärker auf, da weniger helles Meereis die Sonnenstrahlen reflektiert konnte. Das alles verstärkt den Klimawandel und seine Folgen. Der Biologe und 5 Sterne Redner Dr. Karsten Brensing beobachtet diese bedenklichen Entwicklungen seit Jahren. Er verfolgt dabei auch die Zusammenhänge von Wirtschaft und Umwelt. Trotzdem sieht Brensing eine Chance für das Zusammengehen von wirtschaftlichen Interessen und Umweltzielen.

„Gelingen kann das durch echte Nachhaltigkeit und wenn alle Anstrengungen dahingehend unternommen werden“, so der renommierte Meeres- und Verhaltensforscher. Nach seiner Überzeugung sichert nur nachhaltiges Wirtschaften in Zukunft den unternehmerischen Erfolg. Brensing betont allerdings, dass zwar immer mehr Unternehmen versuchen, mit einem grünen Image zu werben, sich dahinter oft nur eine Marketingstrategie verbirgt als ernstgemeinter Umweltschutz. In seinem Vortrag „Endlich nachhaltig! - Kreislauf schafft Zukunft“ erläutert der 5 Sterne Redner die Zusammenhänge von Wirtschaft, Konsum und Nachhaltigkeit. „Wer heute nicht glaubhaft nachhaltig produziert und wirtschaftet, wird von der Gesellschaft abgestraft. Kunden vermeiden solche Hersteller immer häufiger. Das wird gerade dann passieren, wenn das Thema Umwelt wieder stärker in den Fokus rückt“, sagt Dr. Karsten Brensing.

Das könnte Sie auch interessieren