Motorsportlegende Ellen Lohr kehrt zurück in den Rennsport

Portrait von Ellen Lohr

Mit dem Ende der Rennsaison 2016 und der FIA ERTC Truck Racing Europameisterschaft trat die ehemalige Gewinnerin der DTM (Deutsche Tourenwagen Meisterschaft) Ellen Lohr aus dem aktiven Motorsport zurück. Die 5 Sterne Rednerin fuhr damals mit einem MAN-Renntruck vom Team Truck Sport Bernau auf den neunten Platz der Europameisterschaft-Gesamtwertung. Nun greift Ellen Lohr wieder aktiv in das Motorsportgeschehen ein und sorgt für eine kleine Sensation: Sie wird 2019 alle 13 Rennen in der ELITE-1-Division der NASCAR-Euroserie, dem europäischen NASCAR-Ableger, für den österreichischen Rennstall Df1 bestreiten.

„In Zolder (Belgien) habe ich mir die NASCAR-Euroserie angeschaut. Da sind dann einfach die Mosaiksteinchen zusammengefallen. Das Rennsport-Gen und die Leidenschaft sterben schließlich nie. Es reizt mich, diesen ‚Old-School-Rennsport’ betreiben zu können“, sagte die 5 Sterne Rednerin in einem Interview gegenüber motorsport.com. Im Februar sollen die ersten Tests im Chevrolet Camaro mit der Startnummer 99 folgen. Der Saisonauftakt der NASCAR-Euroserie findet am 13. und 14. April im spanischen Valencia statt. Dann geht es u.a. nach Italien, Großbritannien und Tschechien. Am 21. und 22. September gastiert die ELITE-1-Division der NASCAR-Euroserie am Hockenheimring.

„Mein langfristiges Ziel ist es, auf das Podium zu fahren. Jedoch erwarte ich aufgrund meines Erfahrungsdefizits in der Serie eine Lernkurve. Mit Sicherheit werde ich nicht schon zu Beginn der Saison mit der Spitze mithalten können. Das wäre ein Wunder, aber der Ehrgeiz, da im Laufe des Rennens doch hinzukommen, der ist natürlich da. Sonst würde ich das nicht machen“, ergänzte die Rennlegende Ellen Lohr das Interview. Neben der 5 Sterne Rednerin wird auch der ehemalige Formel-1-Pilot Jacques Villeneuve in der Rennserie an den Start gehen. Das große Finale der Meisterschaft findet am 5. und 6. Oktober im belgischen Zolder statt.

Das könnte Sie auch interessieren