Martin Tomczyk – beendet DTM Karriere

Heinrich Kürzeder verleiht dem Rennfahrer Martin Tomczyk den Rednerpreis Heinrich Kürzeder2

Nach unzähligen Erfolgen und einer unglaublichen Karriere beendet der DTM Rennfahrer und Redner zum Thema Motorsport, Martin Tomczyk, nach 16 Jahren seine Laufbahn als DTM-Rennfahrer am Ende der Saison 2016.

Seine Karriere begann Tomczyk 1992 - wie viele Motorsportler beim Kartrennen. Um sich bald darauf größeren Herausforderungen zu stellen, wechselte er 1998 in den Formelsport, wo er es durch sein herausragendes Können direkt zum Vizemeister der deutschen Formel BMW Junioren schaffte.

Mit gerade einmal 19 Jahren ging sein großer Traum in Erfüllung, als ihm die DTM einen Vertrag anbot und er als Audi Pilot zum jüngsten Fahrer aller Zeiten wurde. Sein enormes Talent und der nötigen Biss halfen Martin Tomczyk dabei, sich innerhalb von kürzester Zeit einen Namen in der Rennfahrerszene zu machen. Die Krönung seiner Karriere war der Sieg der DTM Meisterschaft 2011, die er mit einem Audi-Jahreswagen als erster Fahrer überhaupt gewann.

Da Tomczyk immer den größten Anspruch an sich selber stellt, ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, um sich aus der Profi Karriere zu verabschieden: "Wenn man, so wie ich zuletzt, seine selbst gesteckten Ziele nicht mehr so erreicht, wie man es sich vorstellt, ist es für einen Rennfahrer schwierig", wird Tomczyk in sport1 zitiert. Natürlich bleibt er dem Motorsport erhalten und wird zukünftig internationale Rennen für BMW fahren.

Nach seinem Karriereaus als Profi-Rennfahrer der DTM geht sein Wissen über die Welt des Motorsports jedoch nicht verloren. Als Redner zum Thema Motorsport schafft er weiterhin eine ideale Verbindung zwischen Wirtschaft und Motorsport und überzeugt in seinen Vorträgen mit dem richtigen Maß an mentaler Stärke, Motivation und erfolgreicher Kommunikation.

Auf unserem Bild sieht man, wie Tomczyk als besondere Anerkennung für seine mitreißenden Vorträge den „5 Sterne Rednerpreis“ vom Inhaber der Redneragentur 5 Sterne Redner, Heinrich Kürzeder, nach einem Rennen am Nürburgring erhält.

Um die erfolgreiche langjährige Zusammenarbeit und Freundschaft zu feiern, wird Heinrich Kürzeder beim Abschiedsrennen am Hockenheimring dabei sein und Martin Tomczyk von der ersten Reihe aus anfeuern. Wir wünschen dem Motorsport Redner alles Gute auf seinem weiteren Karriereweg und freuen uns, ihn bald wiederzusehen.

Das könnte Sie auch interessieren