Interview: Wie Europa tickt und was es ausmacht

Interview: Wie Europa tickt und was es ausmacht

Die Abendzeitung hat ein Interview über 5 Sterne Redner Timm Kruse veröffentlicht:

Von einem, der 3.000 Kilometer über die Donau paddelte

"Ich habe eher das Gefühl, dass Europa gar nicht existiert.", sagt 5 Sterne Redner und Journalist Timm Kruse im Interview gegenüber der AZ. Auf seiner Reise 3.000 Kilometer quer durch Europa die Donau entlang, paddelte er auf einem SUP-Board durch zehn Länder. Im Interview, ausführlicher in seinem Buch "Ein Mann, ein Board", berichtet der Abenteurer von seiner perönlichen Entwicklung. Er hat den Minimalismus für sich entdeckt. 50 Tage nur in der Natur, hat ihn verändert und er empfiehlt es jedem, der sich unglücklich und unzufrieden fühlt, ein paar Tage rauszugehen.

Zudem spricht er im Interview von seinen Eindrücken und Erfahrungen mit dem Menschen entlang des internationalsten Flusses der Welt. Ihn habe erschreckt, wie wenig die Menschen der einzelnen Länder in Europa voneinander wissen. Ihm käme Europa nach seiner Donaureise nur wie eine reines Warenabkommen vor, was er sehr schade findet. Ein nicht weniger gesellschaftspoltisches Bereich wird der Abenteurer 2020 durchpaddeln: Er plant mit dem SUP-Board die Küste von Barcelon bis nach Athen entlang zu fahren "zwischen Milliardären und Migranten".

Lesen Sie das Interview hier.

Das könnte Sie auch interessieren