Best Ager-Experte Alexander Wild fordert Ausbau von Breitband

Alexander Wild ist der Experte für Seniorenmarketing in Deutschland

5 Sterne Redner und Gründer sowie Vorstandsvorsitzender der „Feierabend Online Dienste für Senioren AG” Alexander Wild forderte im Zuge des Wahlkampfes in Hessen im ZDF Morgenmagazin, dass sich die Landespolitik weniger auf Bundesthemen konzentrieren solle, sondern eher auf die Herausforderungen im Bundesland Hessen selbst. Dazu gehört laut dem renommierten Best-Ager-Experten der schnelle Ausbau des Breitbandnetzes gerade in den ländlichen Regionen.

Auf den ersten Blick mag das in Bezug auf die Generationen 50 plus widersprüchlich klingen, doch Wild stellt klar: Internet TV und vor allem Video-Chat sind auch bei Senioren beliebt. „Vom digitalen Wunderland ist Hessen in der Realität meilenweit entfernt. Vor allem im ländlichen Raum ist der Internetzugang oft noch sehr langsam und für Streaming häufig ungeeignet. Darunter leiden speziell Senioren, die nicht mehr so mobil sind und nicht in Städten oder gar Ballungszentren leben“, sagte der 5 Sterne Redner.

Für diese Bevölkerungsgruppe ist der Kontakt zu Familie und Freunden sehr wichtig. Die Digitalisierung, deren Basis ein leistungsfähiges Internet ist, gewährleistet das. Sie schafft die Voraussetzung, um aktiv zu bleiben, sich in seinem Umfeld einzubringen und das Gefühl zu haben, dazuzugehören. Der Zugang zum Internet ist eine Lebensgrundlage, wie bereits 2013 der Bundesgerichtshof in einem Grundsatzurteil feststellte. Nur ist der Zugang allein nicht mehr ausreichend. Um den Anforderungen bei der Datenübertragung gerecht zu werden, werden leistungsstarke Verbindungen benötigt. Breitbandiges Internet ist der Schlüssel dazu. „Gemeinsame Projekte und geteilte Erlebnisse bereichern das Leben. Das gehört zur Lebensqualität jeder Bürgerin und jedes Bürgers“, betonte Alexander Wild.

Das könnte Sie auch interessieren