Rennrodlerin Natalie Geisenberger zurück im Weltcup

Olympiasiegerin Natalie Geisenberger. Foto:Winkler2

Die mehrfache Deutsche Meisterin und Gewinnerin des Weltcups im Rennrodeln Natalie Geisenberger kehrt nach ihrer Babypause zurück auf die Weltcup-rennrodelbahnen. Derzeit bereitet sich die viermalige Olympiasiegerin und 5 Sterne Rednerin auf den Saisonauftakt Ende November in Innsbruck vor. Allerdings muss Geisenberger um einen der fünf Startplätze im Weltcup kämpfen, da es fünf Anwärterinnen gibt.

Nach ihrem ersten Lauf sagte die aus Miesbach/Bayern stammende Rennrodlerin gegenüber dem TV-Sender MDR: „Ich war wahnsinnig nervös vor dem ersten Lauf. Aber so viel habe ich gar nicht verlernt. Es hat Spaß gemacht ohne Ende." Die 5 Sterne Rednerin fügte hinzu, es habe ihr noch etwas das Feingefühl gefehlt, aber insgesamt habe es gepasst. Schon kurz nach der Geburt ihres Sohnes im Mai dieses Jahres begann Natalie Geisenberger wieder mit dem Training.

Die jetzt 32-jährige sagte aber mit Blick auf ihr Mutterglück, dass sich jetzt durch ihren Sohn ihre Prioritäten verschoben haben. Für sie steht an erster Stelle ihr Kind und dann der Sport. Entsprechend plant die 5 Sterne Rednerin ihren Tagesablauf um ihren Sohn herum. Gefragt, ob zum Saisonauftakt Druck auf ihr laste, sagt Natalie Geisenberger: „Ich bin nicht mehr die wirkliche Vollblut-Leistungsportlerin, die nur darauf schaut und das ganze Leben darauf ausgerichtet hat. Das hat sich bei mir einfach geändert." Eines ist sicher: Mit ihrer Rückkehr wird der Weltcup wieder spannend.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt anrufen
Michael Kürzeder
+49 (0) 9071 770 35-0
Michael Kürzeder
Rückruf