Namen merken leicht gemacht: Die Strategien eines Denksportlers

Namen merken leicht gemacht: Die Strategien eines Denksportlers

Die Augsburger Allgemeine hat einen neuen Artikel über 5 Sterne Redner Dr. Boris Nikolai Konrad veröffentlicht:

Wie war noch mal Ihr Name?

Er kann sich 215 Namen und Gesichter in nur 15 Minuten einprägen und danach perfekt wiedergeben: Dr. Boris Nikolai Konrad. Der Neurowissenschaftler und Gedächtnistrainer ist damit Weltrekordhalter im Namen merken. Als Genie, wie er gegenüber der Augsburger Allgemeinen betont, sieht er sich jedoch nicht. Er ist überzeugt davon, dass sich jeder ein gutes Gedächtnis antrainieren kann. Mit den richtigen Mnemotechniken und Merkstrategien muss man kein Gehirnakrobat sein, um sich Dinge leicht merken zu können.

Superhirn Konrad trat im Rahmen der Reihe „Augsburger Allgemeine Wissen“ als Redner auf und unterstrich in seinem Vortrag in der Gersthofer Stadthalle, wie wichtig es sei, mit Visualisierungen zu arbeiten und sich zu dem, was man sich merken wolle, skurrile Bilder und Geschichten zu überlegen - das liebe das Gehirn. Diese Methode funktioniert mit Zahlen, aber auch mit Namen oder Wörtern. Wer mehr über Merkstrategien und die Funktionsweise unseres Gehirns erfahren möchte, sollte einen Blick in Konrads neuestes Buch "Alles nur in meinem Kopf: Die Geheimnisse unseres Gehirns" werfen.

Lesen Sie den Artikel unten als PDF (Downloads).

Das könnte Sie auch interessieren