Warum das Thema Human Resource ein Update braucht

Warum das Thema Human Resource ein Update braucht

Die Fachzeitschrift Autohaus hat ein Interview mit 5 Sterne Redner Dominic Multerer veröffentlicht:

"90 Prozent sind im Land der Träume"

5 Sterne Redner und Querdenker Dominic Multerer ist überzeugt davon, dass das Thema HR im Autohaus ganz neu gedacht werden muss. Er rät dazu, dass sich Unternehmer zunächst die Frage in Bezug auf das Selbst- und Fremdbild des Autohauses stellen sollen: Wo stehe ich eigentlich? Hieraus entsteht eine neutrale Sichtweise, die Schwachstellen, aber auch Chancen erkennen lässt. Der Marketingprofi betont, wie wichtig es sei, dass Unternehmer selbstständiger denken und handeln würden. Bis zu 90 Prozent würden immer noch auf Lösungsstrategien der Hersteller warten. Multerer bezeichnet diesen Zustand als "sich im Land der Träume befinden".

Einen guten Ausweg sieht Multerer darin, sich vermehrt eigene Gedanken zu machen und eigenverantwortlich zu handeln. Das kann beispielsweise bedeuten, dass man Videos vom Arbeitsalltag für potenzielle Bewerber dreht, um damit für diese Bewerber sichtbar und greifbar zu werden. Um sich von anderen Autohäusern abzuheben kann es zum Beispiel sinnvoll sein, sich auf etwas Bestimmtes zu spezialisieren, wie etwa mit einer Lackierwerkstatt. Was auch immer man tut, es braucht ein Umdenken und vor allem ein Anfangen, das Neue umzusetzen. Die genauen Schritte aus dem sogenannten "Land der Träume" beschreibt Dominic Multerer in seinem neuen Buch "Man müsste mal...".

Lesen Sie das Interview hier.

Das könnte Sie auch interessieren