Superhirn Boris N. Konrad deckt hartnäckige Mythen über uns Gehirn auf

Superhirn Boris N. Konrad deckt hartnäckige Mythen über uns Gehirn auf

Das Magazin wirtschaft + weiterbildung hat einen Artikel über 5 Sterne Redner Dr. Boris Nikolai Konrad veröffentlicht:

Die Fake News von der linken und der rechten Hälfte

Auf der diesjährigen Convention der German Speaker Association (GSA) sprach auch Neurowissenschaftler und 5 Sterne Redner Dr. Boris Nikolai Konrad. In seinem Vortrag räumte der Gedächtnistrainer mit Mythen über das menschliche Gerhirn auf. Es sei wissenschaftlich bewiesen, dass sich Menschen nicht in Rechts- oder Linkshirner einteilen ließen. Eine anfängliche Untersuchung mittels MRT zeigte links im Gehirn besondere Aktivität beim Lösen logischer Aufgaben. Folgeuntersuchungen haben jedoch ein viel differenzierteres Bild ergeben und widerlegen die anfängliche Theorie. Diese habe sich jedoch in der Gesellschaft, Wirtschaft, im Internet und auf den Bühnen bereits verbreitet und würde sich dort immer noch hartnäckig halten, warnt Konrad in seiner Rede.

Der Neurowissenschaftler erklärte weiter, inwiefern eine solche Links-/Rechts-Theorie auch evolutionstechnischer Humbug wäre und dass wir Menschen darauf ausgelegt seien immer möglichst unser gesamtes Gehirn zu nutzen - egal ob wir ein eher logisch-rationaler oder kreativ-emotionaler Typ Mensch sind. Desweiteren ging er auch auf dem Marshmallow-Test ein, der die Impulskontrolle bei Kinder untersuchte und fälschlicherweise Rückschlüsse auf deren späteren Erfolg bzw. Misserfolg zog. Als Gehirnforscher und Redner rief Boris N. Konrad eindringlich dazu auf, Theorien immer selbst zu prüfen. Hierzu verriet er auch einige interessante Internetseiten, die aktuelle und korrekte Studien bzw. auch Korrekturen von Autoren veröffentlichen.

Lesen Sie den Artikel (Autorin © Frau Dr. Folkersma) unten im PDF (Downloads).

Das könnte Sie auch interessieren