Digitialisierung - wie sich Vertriebler ihren Platz sichern

Digitialisierung - wie sich Vertriebler ihren Platz sichern

Das Fachmagazin finanzwelt hat einen Artikel von 5 Sterne Redner Stefan Häseli veröffentlicht:

Wake me up, bevor you go go...

Künstliche Intelligenz und die Digitalisierung machen Menschen ersetzbar - das geht nicht nur Vertriebler etwas an. Welche Qualifikationen sich aber gerade Verkäufer jetzt aneignen sollten, um weiter bestehen zu können, beschreibt 5 Sterne Redner Stefan Häseli in seinem Artikel bei finanzwelt. Auf ein Umdenken käme es an, macht der Kommunikationsberater gleich zu Anfang deutlich. Immer noch würden sich Vertriebler allein auf ihr Selbstbewusstsein und ihre Fachkompetenz stützen - was nicht selten sogar in eine Haltung der Selbstgefälligkeit umschlagen würde. Das reicht heute nicht mehr, da ist sich Stefan Häseli sicher.

Wer zukunftsfähig sein möchte, müsse sich neue Qualifikationen aneignen. Die Wichtigste sieht der 5 Sterne Redner in der Fähigkeit sich selbst, sein Denken und Handeln reflektieren zu können. Nur so könne man den eigenen Horizont erweitern. Und nur so ließe man sich auch von jemanden für die Arbeit im Vertrieb inspirieren, der eigentlich gar nichts mit Vertrieb zu tun hat. 5 Sterne Redner Stefan Häseli weiß beispielsweise, dass Schauspieltraining großartig ist, um die Fähigkeit zur Selbstreflexion zu üben. Sie bringt einen dazu, ein Produkt aus Kundensicht zu erforschen oder mit den Kunden anders umzugehen.

Lesen Sie den Artikel hier.

Das könnte Sie auch interessieren