Der Streit um die Rauchwarnmelder in Mietwohnungen

Der Streit um die Rauchwarnmelder in Mietwohnungen

Die Augsburger Allgemeine Zeitung hat einen Artikel von 5 Sterne Redner Franz Obst veröffentlicht:

Nebulöse Angelegenheit

Seit dem 1. Januar 2018 sind Rauchwarnmelder Pflicht in privaten Wohnräumen. 5 Sterne Redner und Rechtsanwalt Franz Obst klärt darüber auf, warum und wo es in der Umsetzung zu Problemen kommt. Der aus der RTL-Serie "Nachbarschaftsstreit" bekannte Experte gibt sein Rechts- und Mediatorwissen auch in Vorträgen an Unternehmen weiter. Im Artikel beschreibt er, dass es in Mietverhältnissen allein dem Vermieter obliegt, das Modell zu bestimmen, die Anzahl der benötigten Rauchwarnmelder sowie die Firma, die diese einbaut. Mieter hingegen haben häufig schon selbst Rauchwarnmelder eingebaut oder klagen gegen die Modelle der Vermieter - wie beispielsweise in einem Fall, wo Geräte mit Funktechnik eingebaut werden sollten. Der Streit-Experte Franz Obst erklärt, warum eine Klage für Mieter hier sinnlos ist. 

Lesen Sie den Artikel unten im PDF (Downloads).

Das könnte Sie auch interessieren