Mobilität 2030: Selbstfahrende Fahrzeuge prägen das Straßenbild

Mobilität 2030: Selbstfahrende Fahrzeuge prägen das Straßenbild

Der Reutlinger General-Anzeiger hat ein Interview mit 5 Sterne Redner Sven Gabor Janszky veröffentlicht:

Auslaufmodell Auto

Bis zum Jahr 2030 soll sich das Straßenbild laut Trendforscher Sven Gabor Janszky grundlegend ändern. Flächendeckend werden dann selbstfahrende Fahrzeuge im Einsatz sein. Sogenannte Roboter-Taxis gibt es bereits jetzt vereinzelt in Großstädten wie Hamburg oder Ulm. Laut 5 Sterne Redner Janszky wird es in Zukunft drei unterschiedliche Modelle davon geben: das privat-genutzte selbstfahrende Taxi (private modus), das geteilte Taxi (shared modus) und das Sammeltaxi (pool-modus). Besonders wird diese Entwicklung, weg vom eigenen Auto hin zum autonomen Fahren, die Branche der öffentlichen Verkehrsmittel treffen. Daher rät der Zukunftsforscher Städten, sich bereits heute, darauf vorzubereiten und Zeit und Geld in erste Teststrecken mit Roboter-Taxis zu investieren. Mehr zu diesem Thema erfahren Interessierte in seinem Vortrag "Mobilität 2030".

Lesen Sie das Interview unten im PDF (Downloads).

Das könnte Sie auch interessieren