Die Benediktsregel als Richtschnur unternehmerischen Handelns

Vortrag von Anselm Bilgri

Profil von Anselm Bilgri

Weitere Vorträge von Anselm Bilgri

Alle aktuellen Termine von Anselm Bilgri

Die 1500 Jahre alte Ordensregel Benedikts dient als Leitfaden für eine werteorientierte Unternehmensführung. 

Bereits der berühmte Satz Ora et labora macht deutlich, dass Arbeit als wesentlicher Bestandteil eines erfüllten und sinnvollen Lebens gesehen wird. Eine werteorientierte Führung kann zum Wachstum und Gedeihen eines Unternehmens wesentlich beitragen. Eine Organisation ist mehr als ein zielorientiertes und soziales System, das heißt: Entscheidend für alles, was in Abteilungen und Unternehmen geschieht ist das Handeln der Menschen. Der Schlüssel für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung ist das Bewusstsein der Führungskräfte, welche Werte im Unternehmen die Zusammenarbeit prägen und welche Werte zu wenig gelebt werden. 

Wertebalancierte Unternehmensführung orientiert sich an den, aus der Benediktsregel abgeleiteten, Handlungsanweisungen: Gehorsam, Discretio und Demut. Durch werteorientierte Führung können Manager ein Unternehmen schaffen, das den Mitarbeitern als geistiger Nährboden dient, in dem Sie ihre Fähigkeiten im Sinne des Unternehmens optimal zum Einsatz bringen können. Die Unternehmenskultur ist bereits heute ein wichtiger Wettbewerbsvorteil der Unternehmen und wir in der Zukunft immer mehr an Bedeutung zunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren