Chancen und Risiken tribologischer Systeme im automobilen Leichtbau

Vortrag von
Ellen Lohr

Als Präsenzveranstaltung oder Online-Vortrag

Chancen und Risiken tribologischer Systeme im automobilen Leichtbau

Rennfahrerin Ellen Lohr: Showreel

Wenn Sie externe Videos von YouTube aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.
Mehr Informationen

Chancen und Risiken tribologischer Systeme im automobilen Leichtbau

Autos müssen heute geräumig sein, über viele Zusatzaustattungen verfügen und gleichzeitig wenig Kraftstoff verbrauchen. Der automobile Leichtbau bietet die Lösung für diese diametral gelagerten Anforderungen. Immer strengere Gesetze und Abgasnormen führen dazu, dass der Kraftstoffverbrauch eines Fahrzeugs zunehmend als entscheidendes Kriterium für den Automobilbau erachtet wird. Im Gegensatz dazu tendiert der Markt zu immer größeren Fahrzeugen mit Zusatzausstattung, wie zum Beispiel beim SUV.

In ihrem Vortrag geht Rennfahrerin Ellen Lohr der Frage nach der Auswirkung dieser Entwicklung auf die tribologischen Systeme eines Fahrzeugs nach. Unter Tribologie versteht man die Wissenschaft von Reibung, Verschleiß und obligater Schmierung zwischen aufeinander einwirkenden, sich in Relativbewegung befindenden Oberflächen bzw. Materialpaarungen. Wenn Fahrzeugkomponenten immer leichter werden, durch Kapselung und steigenden Reibungskoeffizient die Motortemperatursteigt und gleichzeitig die Leistung eines Fahrzeugs immer höher wird, werden zwangsweise alle bewegenden Teile an einem Fahrzeug mehr beansprucht.

Durch ihre erfolgreiche Laufbahn in der DTM und im Truckracing hat Ellen Lohr umfassende Expertise im PKW- und LKW-Motorsport. Auf dieser Basis beschreibt die erfolgreiche Rennfahrerin in diesem Fachvortrag die wissenschaftlichen Hintergründe tribologischer Systeme.

Der Vortrag richtet sich vorwiegend an Entwicklungsingenieure aus dem Automobilbau, die verstehen möchten, welche Chancen und Risiken neue tribologische Systeme im Fahrzeugbau bergen. Die Zuhörer lernen, mit welchen Instrumenten unter experimentellen Laborbedingungen der Reibungskoeffizient ermittelt werden kann und welche Rückschlüsse dies für Feldversuche zulässt. Hierbei werden auch neuartige Materialien wie zum Beispiel Carboncomposit oder Hochtemperaturschmierstoffe nach ISO 21469 erläutert und in ein Wirkverhältnis gebracht.

Ellen Lohr anfragen

Weitere Vorträge von Ellen Lohr

Im Motorsport ist die Krise der Normalzustand

Rennsportlegende Ellen Lohr bereiste im Zuge ihrer Karriere knapp 60 Länder, zuletzt den Iran und Saudi-Arabien. Sie ist eine Meisterin, wenn es darum geht sich immer wieder auf die unterschiedlichsten Herausforderungen einzustellen und auch unerwarteten Gefahren lösungsorientiert zu begegnen. Zudem ist sie als Motorsportlerin darin geübt in kürzester Zeit adäquat auf ein Geschehnis zu reagieren. Im Angesicht der Corona-Krise und den damit verbundenen Veränderungen des täglichen und geschäftlichen Lebens für jeden, hat sie diesen neuen Vortrag entwickelt. Darin berichtet sie auf sehr persönliche Art und Weise von ihren privaten und beruflichen Erlebnissen und Lösungsstrategien im Umgang mit Veränderungen, Gefahren und Krisen.

Abenteuer Rallye Dakar: Mit Flexibilität erfolgreich ins Ziel

Planänderungen gibt es überall und jederzeit. Wichtig ist, sie nicht als Gefahr oder Verlust zu sehen, sondern als Chance zur positiven Veränderung. Ob man in einem Unternehmen arbeitet oder Rennfahrerin bei der Rallye Dakar ist, das (Job-)-Leben ist nicht immer vorhersehbar - trotz bester Vorbereitung und trotz Einbezug aller möglichen Eventualitäten auftreten. Es ist der richtige Umgang mit neuen Siutationen, der entscheidet, wie das Unerwartete wirkt bzw. ob es negative oder positive Folgen es hat.

„150 links 4 minus“ – Kommunikation als Säule des Erfolgs

„Man kann nicht nicht kommunizieren“. Dieser bekannten Aussage von Paul Watzlawick kommt im Kontext des Motorsports eine ganz neue Bedeutung zu. Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einem Rallye-Auto und fahren auf der herausfordernden Rallye Dakar durch Peru. Und Ihr Co-Pilot ist in seinem Kommunikationsverhalten alles andere als klar. Was passiert? Auf einer der härtesten Rallyes der Welt spielt eine richtige, präzise und klar überlegte Kommunikation eine immens wichtige Rolle. Sie entscheidet nicht nur über Sieg oder Niederlage, sondern stellt auch für die Sicherheit des Teams einen essentiellen Faktor dar.

Auto fahren ohne Lenkrad - oder die Zukunft des Automobils

Automobile gibt es schon lange und das wird auch so bleiben. Die Frage ist: Wie werden sie funktionieren?  Was werden sie können? Wo liegen die Vor- und Nachteile aktueller und zukünftiger Ideen zum Thema Mobilität? Fahren wir noch selbst oder übernimmt das Automobil diese Rolle vollständig? Wie sieht die Zukunft des Automobils aus? In diesem rasanten und hochaktuellen Vortrag zur Zukunft des Automobils zeigt 5 Sterne Rednerin und Rennfahrerin Ellen Lohr, was Unternehmen von Abläufen und Innovationen aus dem Motorsport lernen können.

Ohne Boxencrew kein Titel - Motivation und Teambuilding im Unternehmen und im Rennstall

Ellen Lohr siegte 1992 als erste und einzige Frau bei der DTM. Das Publikum feierte sie. Doch ohne ihr eingespieltes, motiviertes Team wäre dieser Erfolg undenkbar gewesen. Jeder Motorsport-Erfolg ist eine Teamleistung. Ellen Lohr hat das selber oft erlebt: in unzähligen Rennen hat sie viele Titel errungen und Anfang der 90er ihren größten Triumph bei der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft eingefahren. Für sie ist und bleibt das eine Teamleistung. Doch wie motiviert man jedes einzelne Teammitglied und die Boxencrew so, dass jeder bereit ist, sein Bestes zu geben, um Höchstleistungen zu vollbringen?