Wie Google, iPhone und Co unser Leben verändern werden

Vortrag von
Dominic Multerer

Als Präsenzveranstaltung oder Online-Vortrag

Wie Google, iPhone und Co unser Leben verändern werden

Vortragsinhalte

  • Die Meilensteine der digitalen Revolution
  • Wie man digitale Lust statt Technik-Frust bekommt
  • Wie Google, iPhone, Twitter, Facebook und Co. unser Leben vereinfachen
  • Über die Auswirkungen, wenn die Grenze zwischen Privat- und Berufsleben verschwimmt
  • Welche Chancen sich für den Einzelnen aus der digitalen Welt erschließen
  • Das richtige digitale Maß für das reale Leben – so geht’s!
  • Warum das Internet zum Herz der Gesellschaft wird

Vorträge mit Dominic Multerer

Wenn Sie externe Videos von YouTube aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.
Mehr Informationen

Wie Google, iPhone und Co unser Leben verändern werden

Wir googeln, twittern, schreiben in Facebook und spielen Tennis auf der Wii und dem iPhone. Das digitale Zeitalter hat in Lichtgeschwindigkeit Einzug in unseren Alltag gehalten. Ohne Technik kennen wir die Telefonnummern unserer besten Freunde nicht mehr. 1990 ist dieses Ausmaß der digitalen Explosion kaum vorstellbar gewesen. Wieso hat sich die Welt so entwickelt und wohin wird die digitale Reise gehen? Welchen Nutzen bringt das für jeden Einzelnen?

„640 KBytes (Arbeitsspeicher) sollten für jeden genug sein!“ Bill Gates

Wir googlen heute Telefonnummern, wo wir früher im Adressbuch suchten. Statt in der Zeitung blättern wir auf dem iPad, während wir beim Coffee-to-go auf unserem Handy E-Mails empfangen und beantworten. Wir fragen am Telefon nicht mehr: „Wie geht es dir?“ sondern: „Wo bist du?“. Über Facebook und Co. erfahren wir, welchen Film unsere Freunde in Australien eben angeschaut haben und dass der Nachbar gerade beim neuen Italiener um die Ecke sitzt und via Twitter das schlechte Essen kommentiert. Unsere Welt wird immer digitaler – in allen Lebensbereichen. Doch die kaum mehr überschaubare Medienflut produziert auch Infostress.

In seinem Vortrag lässt Dominic Multerer die Medienexplosion der letzten Jahre Revue passieren. Anschaulich geht der Experte dabei darauf ein, welchen Nutzen sie bringt und wo er Chancen und Potenzial für jeden Einzelnen sieht.

Humorvoll bringt er eine Einstein-Anekdote: Albert Einstein war mit einem Reporter unterwegs, um diesem ein Interview zu geben. Am Ende bat der ihn nach seiner Telefonnummer – nur so für etwaige Rückfragen. Einstein ging daraufhin zu einem nahe gelegenen Internetcafé, öffnete das Telefonbuch, suchte seine Nummer heraus und gab sie dem verdutzten Reporter. „Kennen Sie die denn nicht auswendig?“, wunderte sich der Journalist. „Warum sollte ich mein Gedächtnis mit meiner Telefonnummer belasten“, entgegnete Einstein, „wenn ich sie doch jederzeit im Internet finden kann.“ (nach Merill)

Wir Menschen verlassen uns mehr und mehr auf digitale Medien und werden davon abhängig. Früher gab es: TV, Radio, Walkman. Heute sprechen wir über Skype, iPhone, Wii, Netbook und iPad. Diese neuen Möglichkeiten verändern Privatpersonen und auch Unternehmen.

Wir Menschen verlassen uns mehr und mehr auf digitale Medien und werden davon abhängig. Früher gab es: TV, Radio, Walkman. Heute sprechen wir über Skype, iPhone, Wii, Netbook und iPad. Diese neuen Möglichkeiten verändern Privatpersonen, aber auch Unternehmen. Ob wir wollen oder nicht - Fluch und Segen liegen hier nahe beieinander. Dominic Multerer ermuntert in seinem Vortrag, die Chance des digitalen Zeitalters zu nutzen. Er lädt seine Zuhörer ein, Weblifestyle zu leben statt digital frustriert zu sein. Denn: Die digitalen Medien werden das Herz der Gesellschaft. Dominic Multerer sagt Ihnen, wie Ihr Herz dafür schlagen kann.

Vortragsziel:

Dominic Multerer ermutigt in seinem Vortrag, mit ganzem Herzen Ja zum digitalen Zeitalter zu sagen. Er zeigt auf, welche riesigen Chancen sich hier für Privatpersonen, aber auch Unternehmen bieten, die mit der digitalen Zeit gehen. Der Experte gibt praxisorientierte und alltagstaugliche Tipps, wie man sich souverän in der digitalisierten Welt bewegt, ohne darin den Überblick zu verlieren und einen „Total Error“ zu haben.

Dominic Multerer anfragen

Weitere Vorträge von Dominic Multerer

Man müsste mal ... querdenken, Marktführer werden, Vertrieb machen

Wie oft fällt in Unternehmen der Satz „Man müsste mal...“? Meist hört man ihn in Verbindung mit einer neuen Geschäftsidee, mit geplanten betriebsinternen Veränderungen oder mit Zielsetzungen. Das gilt auch für den politischen, gesellschaftlichen und den privaten Bereich. Statt aktiv an einer Umsetzung zu arbeiten und ins Handeln zu kommen, werden Entschuldigungen und Ausreden bemüht, warum etwas nicht geht oder kaum realisierbar ist. Am Ende haben immer „andere“ Schuld, weil aus „man müsste mal ...“ irgendwann „hätten wir mal ...“ geworden ist.

KLARTEXT! Sagen, was Sache ist. Machen, was weiterbringt

Warum wird in der heutigen Gesellschaft so häufig um den „heißen Brei“ herumgeredet? Wieso fällt es den Menschen schwer, einen klaren Standpunkt einzunehmen und diesen auch klar zu formulieren? 

10 Thesen für Kommunen – und Auswirkungen auf den öffentlichen Sektor

Kommunen und der öffentliche Sektor stehen seit Jahren im harten Wettbewerb. Sie müssen sich nicht nur gegeneinander behaupten, sondern auch gegenüber der Wirtschaft. Gleichzeitig müssen sie dem Bürger zeitgemäßen Service bieten, damit Städte und Gemeinden am Markt überleben – eine große Herausforderung. Ein Blick auf die Realität zeigt jedoch, dass diese Umstände und das entsprechende Verständnis für die unvermeidlichen Veränderungen bei den Verantwortlichen im kommunalen Sektor noch lange nicht überall angekommen sind. Wollen Kommunen diesen Wettbewerb für sich gewinnen, ist es aber höchste Zeit zu Handeln.

StartUp Your Marketing! Mit kleinem Budget geniale Ideen entwickeln

Geniale Marketingideen brauchen nicht zwingend ein hohes Budget. Genau das beweisen StartUps immer wieder, wenn sie trotz knapper finanzieller Mittel außergewöhnlichen Kampagnen auf die Beine stellen und damit innerhalb kürzester Zeit großes Aufsehen erregen. Wie kleinen Gründerteams der große Wurf im Marketing gelingt, das zeigt 5 Sterne Redner Dominic Multerer eindrucksvoll in seinem Vortrag. 

Marken müssen bewusst Regeln brechen, um anders zu sein

In Deutschland gibt es wenig bis kein Bewusstsein für das Thema Marke. Marke hat nichts zu tun mit dem Aktionismus rund ums Image bzw. die Corporate Identity (CI), der uns in Form von Anzeigen, TV-Spots oder Flyern bombardiert und dennoch nicht trifft. In Marke denken können nur Wenige. Dominic Multerer erklärt in Anlehnung an sein Buch "Marken müssen bewusst Regeln brechen, um anders zu sein" eindrucksvoll seine Reißverschluss-Philosophie.