Marketingexperte Dominic Multerer thematisiert Kommune 4.0

Marketingexperte Dominic Multerer traf FDP-Chef Christian Lindner zum Interview Stefan Veres2

Bereits im vergangenen Jahr brachte Marketingexperte und 5 Sterne Redner Dominic Multerer gemeinsam mit dem Koblenzer Software-Hersteller mps public solutions gmbh das Magazin „K1 Magazin – Deine kommunale Welt“ heraus. Das Magazin greift Themen aus dem Alltag einer Kommune oder einem Landkreis auf und bereitet diese zeitgemäß und modern auf. Auch in diesem Jahr erscheint das „K1 Magazin“ wieder mit interessanten Blickwinkeln auf Aktuelles aus dem öffentlichen Bereich, speziell im Hinblick auf die Entwicklung zur Kommune 4.0.

In exklusiven Interviews unterhält sich der 5 Sterne Redner u.a. mit dem Kanzlerkandidaten und SPD-Chef Martin Schulz, dem Bundesvorsitzenden der FDP Christian Lindner (siehe Bild) oder mit der Vorstand der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) Rainer Christian Beutel über die Zukunft von Städten und Gemeinden. Darüber hinaus recherchiert er in seiner Funktion als Chefredakteur mit seinem Team den Status Quo der Breitbandversorgung in den Kommunen, beleuchtet die Thematik der Bürgerbeteiligung in den Zeiten des e-Government oder reflektiert mit Experten die Entwicklung der Digitalisierung, die in Deutschland auf kommunaler Ebene sehr unterschiedlich verläuft. Mit seinem 5 Sterne Redner Kollegen und Trendforscher Sven Gabor Janszky diskutiert Dominic Multerer, wie künstliche Intelligenz das Leben in Städten und Gemeinden verändern wird. Tipps für die Fitness am Schreibtisch von der deutschen Junioren-Meisterin im Kanu-Rennsport Larissa Schilde runden das Leseangebot ab.

Auch bei der zweiten Ausgabe des Magazins für kommunale Entscheidungsträger verantwortet Marketingexperte Multerer das Konzept, die Umsetzung und die Veröffentlichung. Aufgrund des Erfolgs wird die Auflage von „K1 Magazin – Deine kommunale Welt“ von 10.000 auf 13.000 gesteigert. Der Unternehmer, Buchautor und 5 Sterne Redner plädiert für eine Klartextkultur in Wirtschaft und Politik, was Dominic Multerer in dieser Ausgabe erneut unterstreicht.

Das könnte Sie auch interessieren