Felix Brunners erstes Buch in deutsche Nationalbibliothek aufgenommen

Motivations-Experte Felix Brunner. SimonTolpakFotographie2

Im Herbst 2017 erschien Felix Brunners erstes Buch „Aufwachen - der Horizont ist nicht das Ende“ im 5 Sterne Verlag. Jetzt wurde es in das Archiv der deutschen Nationalbibliothek aufgenommen. Durch das Bundesgesetz vom 22. Juni 2006 ist die Nationalbibliothek verpflichtet, alle deutschen und deutschsprachigen Medienwerke ab 1913 sowie im Ausland erscheinende Germanica und Übersetzungen deutschsprachiger Werke zu sammeln und sie in ihrem Katalog zu verzeichnen. Ferner sind alle Medienwerke an beiden Standorten Leipzig und Frankfurt am Main archiviert.

In „Aufwachen - der Horizont ist nicht das Ende“ erzählt der Motivationstrainer und 5 Sterne Redner nicht nur seine erstaunliche Lebensgeschichte. Felix Brunner will sein Buch als Impuls für Motivation verstanden wissen – gleichwohl, welches Ziel man verfolgt. Als ausgebildeter Bergretter und angehender Krankenpfleger machte Felix Brunner mit Freunden 2009 eine Eisklettertour. Auf dem Rückweg kam es zu einem tragischen Unfall, der Brunners Leben von einer Sekunde auf die andere veränderte. In einer dramatischen Rettungsaktion wurde Brunner geborgen. Es folgte ein langer Weg zurück in die Normalität, der mehr als 13 Monate Intensivstation und über 60 Operationen beinhaltete.

Der 5 Sterne Redner berichtet in seinem Buch authentisch, lebendig und spannend über die inneren Auseinandersetzungen mit seinem Schicksal, seine Erfahrungen und die gewonnenen Erkenntnisse in der Zeit seines Krankenhausaufenthalts und der Reha. Felix Brunner nahm sein Schicksal an und kämpfte sich zurück ins Leben. Dabei lernte er viel über sich selbst und über das Leben im Allgemeinen. Der 5 Sterne Redner sagt rückblickend: „Eine wesentliche Erkenntnis ist, Ziele als Horizont zu verstehen und nicht als Punkt. Auf dem Weg zum Horizont ergeben sich immer wieder neue Möglichkeiten und Wege, die uns als Mensch voranbringen".

Das könnte Sie auch interessieren