Start der Sonderausstellung zu ABORA IV

Referent Dr. Görlitz auf seinem Schiff, der Abora

Seit dem 15. Mai hat die Sonderausstellung „‘Die Agronauten der Steinzeit‘ Auf der Suche nach dem Eisen der Pharaonen“ in der Zentralwerkstatt Pfännerhall erstmals seit Beginn der Corona Pandemie für das Publikum geöffnet.

Die Ausstellung thematisiert die experimentalarchäologische Klärung der Frage nach der nautischen Machbarkeit eines Fernhandels zwischen den alten Ägyptern und dem östlichen Mittelmeerraum, das zentrale Ziel der ABORA IV-Expedition aus dem Jahr 2019. Von Mai bis August 2019 erfolgte der aufwendige Bootsbau in Beloslav nahe Warna. Lieferengpässe und schlechte Wetterbedingungen verzögerten den Start der Expedition merklich und das Team rund um Experimentalarchäologe und 5 Sterne Redner Dr. Dominique Görlitz konnte erst am 16. August in See stechen. Mehr Information zu der Sonderausstellung finden Sie hier.

Neben seinen spannenden Expeditionen ist der Naturwissenschaftler auch ein gefragter Vortragsredner zu Themen wie Teamarbeit, Diversity und Klimaveränderungen. In seinen spannenden Vorträgen begeistert er mit spannenden Filmausschnitten und Bildern seiner Expeditionen. In Vorträgen wie „Mit Vielfalt zum Erfolg segeln“ oder „Warum wir uns mit der Energiewende so schwertun“ geht er auf hochaktuelle Themen ein und zeigt welche Learnings ABORA mit sich bringt.

Das könnte Sie auch interessieren