CQ- Chancenintelligenz - Was haben die anderen, was ich nicht habe?

Vortrag von Hermann Scherer

Profil von Hermann Scherer

Weitere Vorträge von Hermann Scherer

Alle aktuellen Termine von Hermann Scherer

Video zur Vortragsbeschreibung

Die Anzahl der Chancen, die jeder im Leben hat, ist prinzipiell unendlich. Der Unterschied ist, manche nutzen ihre Chancen täglich, andere suchen sie lebenslang. Manche Menschen haben es irgendwie besser raus als die anderen, ihre Chancen zu erkennen und Vorteile für sich und ihre Vorhaben daraus zu ziehen: Sie durchschauen Situationen und erkennen jederzeit sofort, was sie als nächstes tun müssen, um die Gelegenheit zu nutzen, die andere noch gar nicht erkannt haben. Wie machen die das nur?

Während diese Glückskinder immer oben schwimmen, regiert bei den meisten Menschen der Zweckoptimismus: Es ist gut so wie es ist, weil es eben nicht besser gekommen ist. Viele sind mit ihren Lebensresultaten zwar nicht wirklich zufrieden, aber sie finden sich mit dem Glauben ab, dass es für sie keine besseren Chancen gegeben habe. Oder sie fragen sich mit einem Gefühl der Unterlegenheit insgeheim: Was haben die anderen, was ich nicht habe? Warum kriege ich nicht hin, was die anderen scheinbar mühelos schaffen?

Chancenintelligenz bedeutet, den Blick für Chancen zu haben, sie zu erkennen und zu nutzen – und: sich Chancen aktiv zu erarbeiten. Dabei ist nicht jede »günstige Gelegenheit« eine echte Chance – viele stellen sich im Nachhinein als »Sonderangebote des Lebens« heraus, die ihre gutgläubigen »Käufer« einfach nur vom Weg abbringen. Aber wie bloß unterscheidet man diese Scheinchancen von den echten Chancen?

In immer enger werdenden und immer dichter besetzten Märkten ist Chancenintelligenz aus mehrfacher Sicht wichtig: Ein hoher »CQ« befähigt dazu, sich privat und beruflich immer neue Ideen einfallen zu lassen, sich neue Vorgehensweisen anzueignen, sich neuen Problemen zu stellen und sie zu lösen, neue Kunden zu gewinnen und neue Märkte zu erobern.

5 Sterne Redner Hermann Scherer zeigt in seinem Vortrag, wie man chancenintelligent wird. Das Vortragserlebnis reflektiert, denkt quer sowie voraus, polarisiert, stellt in Frage, provoziert, öffnet Augen und beantwortet die Frage: »Warum suchen manche lebenslang Chancen, während andere sie täglich nutzen?« – Ein Plädoyer für ein Leben vor dem Tod.

Das könnte Sie auch interessieren