Mit „Made in Germany“ in die Welt

Vortrag von Boris Thomas

Profil von Boris Thomas

Weitere Vorträge von Boris Thomas

Alle aktuellen Termine von Boris Thomas

Das Siegel „Made in Germany“ steht weltweit für erstklassige Qualität und höchsten Standard. Produkte, die in Deutschland produziert werden, verkaufen sich im Ausland ausgezeichnet und stärken somit das Brand „Made in Germany“. Doch hinter all der Euphorie für das Unternehmertum in Deutschland steckt das Problem der zu hohen Kosten – ein Grund, weshalb viele Firmen ihre Produktionsstätten ins Ausland verlagern. Keynote Speaker Boris Thomas ist selbst Unternehmer und setzt bei seiner Firma „Lattoflex“ bei allen Produktionsschritten auf „Made in Germany“. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im weltweiten Vertrieb weiß der innovative und erfolgreiche Unternehmer Boris Thomas wie wann mit „Made in Germany“ Kunden auf der ganzen Welt begeistern kann. In seinem Vortrag für mittelständische und große Unternehmen gibt er viele praktische und sofort umsetzbare Tipps für unternehmerischen Erfolg in allen Ländern dieser Welt.

Gerade die Chinesen sind große Fans des Brands „Made in Germany“, dass in den meisten Ländern für ein einzigartiges Qualitätsversprechen steht. Viele Unternehmer in Deutschland sind sich gar nicht darüber bewusst, welchen Wettbewerbsvorteil sie mit im eigenen Land produzierten Waren erzielen könnten. Natürlich ist es nicht von der Hand zu weisen, dass der Produktionsstandort Deutschland höhere Kosten für die Unternehmen verursacht als zum Beispiel eine Auslagerung nach Polen, Bangladesch oder China. Allerdings gleichen diese Kosten den damit verbundenen Wettbewerbsvorteil aus. Gerade in Zeiten von Klimakrisen und dem Ruf nach Nachhaltigkeit, sollten Unternehmen umdenken und auf den Produktionsstandort Deutschland setzen. Ein Faktor, der hierbei eine nicht unbedeutende Rolle spielt, ist dabei allerdings das Thema Fachkräftemangel. Viele Dienstleister, wie etwa Näherin, sind in Deutschland ein aussterbender Beruf. Eine Standortumlagerung ist in diesen Bereichen deshalb schwer zu bewerkstelligen, aber nicht unmöglich. Eine Sensibilisierung und ein Umdenken in Richtung Produktionsstätte Deutschland ist hier dennoch ein wichtiger Schritt für dauerhaften unternehmerischen Erfolg.

Für Produktionsstätten „Made in Germany“ sprechen natürlich auch die immer höheren Handlingskosten und der enorme logistische Aufwand, der bei Produktionen im Ausland entsteht. Weltweit werden Milliarden an Produkten und Produktionsteilen quer über die Ozeane und Lüfte geschickt. Unternehmer und „Made in Germany“-Befürworter Boris Thomas plädiert deshalb für ein Umdenken in der Wirtschaft. Er selbst stammt aus einer seit Langem bestehenden Unternehmerfamilie, die seit Jahren mit ihrem Lattenrost- und Bettenunternehmen „Lattoflex“ mit über 175 Mitarbeiter auf den Produktionsstandort Deutschland und 100% „Made in Germany“ setzt. Deutschlandweit, sowie in Österreich und der Schweiz beliefert Lattoflex über 600 Möbelgeschäfte mit ihren Produkten. Zudem ist die Firma weltweit sehr gut aufgestellt und hat unter anderem in ihrem absatzstärksten Markt in China über 70 Brand Stores. Für den Unternehmer Boris Thomas liegen die Chancen und Vorteile des Standortes Deutschlands klar auf der Hand: erstklassige Qualität, faire und gesunde Arbeitsbedingungen und eine klimaschonende Produktion. Aus seiner Tätigkeit als Geschäftsführer von Lattofelx, weiß 5 Sterne Redner Boris Thomas, wie hoch angesehen deutsche Produkte rund um den Globus sind. Deutschland steht in den Augen der Welt für exzellente Produkte und unvergleichliche Qualität.

Dieser Vortrag ist eine Liebeserklärung an den Produktionsstandort Deutschland und das Gütesiegel „Made in Germany“. Keynote Speaker und Unternehmer Boris Thomas macht in seiner emotionalen Keynote, Lust auf das Unternehmertum in Deutschland. Anhand seiner traditionsreichen Firma zeigt er an vielen Beispielen, wie es für Unternehmen kostenneutral möglich ist, auf „Made in Germany“ umzusteigen und daraus einen Wettbewerbsvorteil zu machen. Denn warum sollten die Deutschen die Chancen ihres eigenen Standortes nicht voll ausschöpfen?

Vortragsinhalte:

  • Unternehmertum in Deutschland neu entdecken
  • Qualitätssiegel „Made in Germany“ als Wettbewerbsvorteil nutzen
  • Fachkräftemangel gezielt angehen
  • Warum Deutsche Qualität im Ausland so gefragt ist

Das könnte Sie auch interessieren

Direkt anfragen

Nutzen Sie bequem dieses Kontaktformular, um Boris Thomas für Ihre Veranstaltung anzufragen:

* Pflichtfelder