Science-Fiction und die Zukunft der Künstlichen Intelligenz

Vortrag von Hubert Zitt

Weitere Vorträge von Hubert Zitt

Alle aktuellen Termine von Hubert Zitt

„Der Weltraum. Unendliche Weiten ...“ so beginnt die wohl bekannteste Science-Fiction-Serie Star Trek. Die Crew um Captain Kirk brach auf, um neues Leben zu erforschen. An Bord der Enterprise wurden sie von Robotern und Computern mit Künstlicher Intelligenz (KI) unterstützt. KI war in Science-Fiction schon immer von Bedeutung. Ein Beispiel dafür sind HAL 9000 im Kubrick-Klassiker "2001: Odyssee im Weltraum" oder der Androide Ava aus dem Kinofilm „Ex Machina“. Spätestens mit „Industrie 4.0“ brechen wir nun selbst auf in unbekannte, digitale Welten, um diese mit und durch Künstliche Intelligenzen zu erforschen und zu entwickeln.

Star Trek Experte und Hochschuldozent Dr. Hubert Zitt betrachtet in seinem faszinierenden und realitätsbezogenen Vortrag die aktuelle Entwicklung bei KI. Schon heute sind Roboter wie der „Handle“ von Boston Dynamics neben Greifen und Laufen in der Lage, nach einem Straucheln eigenständig aufzustehen. Ferner sind sie um ein vielfaches leistungsstärker als der Mensch. Für 5 Sterne Redner Dr. Hubert Zitt hat der Droide C-3PO aus den Science-Fiction-Filmen der Star Wars-Reihe am ehesten Bezug zu unserer Realität. Übersetzungscomputer sind auf dem Vormarsch und Firmen wie Skype experimentieren mit Simultanübersetzungen. Der Dozent für Informatik geht in seinem packenden Vortrag sogar noch einen Schritt weiter. Zitt erörtert, ob KI dazu führt, dass Maschinen echtes Bewusstsein bekommen und welche Folgen daraus erwachsen.

Bisher greifen die Systeme auf Datenbanken zurück. Doch sie fangen an, eigenständig zu lernen und werden darin immer besser. Mittlerweile werden nicht nur Worte verstanden, sondern auch deren Sinn. Nach Auffassung des 5 Sterne Redners liegt heute noch der Knackpunkt darin, diese Maschinen mit Künstlicher Intelligenz zu verbinden. Für den bekennenden Trekker ist das ein entscheidender Schritt in der Evolution der Technik. Dass computergestützte Maschinen ein Bewusstsein entwickeln - dass sie wissen, was sie tun, dabei überlegen und dann auf Basis eigener Entscheidungen handeln - ist keine Science-Fiction. KI lernt rasch dazu und wirft spannende Fragen auf.

Vortragsinhalte:

  • Wie nahe sind wir an der Technik von C-3PO und HAL 9000?
  • Die Evolution der Technik: Vom PC zur Künstlichen Intelligenz
  • Können Maschinen tatsächlich ein menschenähnliches Bewusstsein haben?
  • Roboter mit Bewusstsein: Herausforderungen, Chancen und Risiken
  • KI - Ist das eine neue Form von Leben?

Das könnte Sie auch interessieren