Teams + Trends – was die Wirtschaft von der Musikindustrie lernen kann

Vortrag von Thomas M. Stein

Weitere Vorträge von Thomas M. Stein

Alle aktuellen Termine von Thomas M. Stein

Die Musikbranche und ihre Akteure gelten als hippe Trendsetter. Viele zukunftsweisende Entwicklungen haben in diesem extrem schnelllebigen Markt ihren Anfang genommen. Die Ablösung alter Vertriebsstrukturen durch Kauf per Download „on Demand“, der rasante Wandel der genutzten Medien von MC und Schallplatte zu CD und MP3 und neue Geschäftsmodelle wie Musiktauschbörsen im Internet sind nur einige Beispiele aus den vergangenen Jahren. Hinzu kommen ständig neue Stilrichtungen und sich wandelnde Geschmäcker.

In der Branche gilt es, gut zu beobachten, entscheidungsfreudig zu sein und schneller als der Rest des Marktes zu reagieren. Denn nur wer als einer der „First-Mover“ neue Trends selbst mitgestaltet oder schnell adaptiert, ist in der Lage flexibel auf neue Situationen zu reagieren und die Chance zu nutzen, langfristig erfolgreich zu sein. Dabei ist es ausdrücklich erwünscht, auch einmal ungewöhnliche Wege zu gehen. Der Mut, Unbekanntes zu wagen, sich von kreativen Außenseitern inspirieren zu lassen, entschlussfreudig auf das eigene Bauchgefühl zu hören und den eigenen Ideen zu folgen, zahlt sich aus.

Viele innovative Business-Modelle der Musikindustrie hat 5 Sterne Redner Thomas Stein aktiv mitgestaltet. In seinem Vortrag schildert er die Voraussetzungen, Vorgehensweise und Verhandlungsstrategien und überträgt diese gekonnt auch auf andere Wirtschaftszweige. Es kommt nicht darauf an, wo man kreativ ist, sondern darauf, ungewöhnliche Markteintrittsstrategien oder Kooperationen zu entdecken, und in dynamischen Märkten Marketing und Kommunikationspolitik optimal auszurichten. Und vor allem: Man muss mit ganzem Herzen bei der Sache sein. Der Top Manager Thomas Stein weiß: Trends und Ideen entstehen nicht im Alleingang.

Im zweiten Teil seines anschaulichen, mit vielen Praxistipps gespickten Vortrags beschäftigt er sich deshalb damit, wie man das Potential eines heterogenen Teams optimal nutzen kann. Steins Rat: Initiieren Sie Teamwork über Hierarchieebenen und Arbeitsbereiche hinweg. Gehen sie ungewöhnliche Wege, auch mal an andere Orte. Aber wissen Sie, wie man heterogene Teams effizient steuert. Im Musikbereich hat Stein gelernt, wie man die Kompetenz in den Bereichen Text, Komposition und Vertrieb gekonnt zusammenführt und Kreative und Vermarkter so zusammen arbeiten, dass sie das Beste aus einem Produkt herausholen. Das klare Ziel: Ein Lied / einen Künstler / ein Produkt einzigartig und erfolgreich zu machen. Das geht nicht ohne Herzblut und gegenseitiges Vertrauen.

Zudem bedarf es neben Kreativen und Betriebswirten professionellen Projektmanagern und Programmierern. Im Zusammenspiel dieser unterschiedlichen Typen mit ihren verschiedenen Qualifikationen, Hintergründen und Zielen entsteht oft der ganz große Erfolg. Wie bei der Komposition eines Musikstücks ist es auch in Business-Teams hilfreich, unterschiedliche Charaktere und Fähigkeiten in gemeinsamer Arbeit zu vereinen. Mit Fingerspitzengefühl bei der Führungsaufgabe, einem besonderen Methoden-Mix, dem klaren Ziel fest vor Augen und dem unabdingbaren Glauben an sich selbst und das Team gelingt oft etwas ganz Großes.

Das könnte Sie auch interessieren