5 Sterne Redner

ABORA – Die Zukunft war gestern: Die Entdeckung prähistorischer Technologien

Vortrag von
Dominique Görlitz

Als Präsenzveranstaltung oder Online-Vortrag

ABORA – Die Zukunft war gestern: Die Entdeckung prähistorischer Technologien

Vortragsinhalte

  • Lernen wir aus den Erfahrungen vergangener und jüngster Entwicklungen?
  • Ist Wachstum immer ein quantitativer Prozess und unendlich ausdehnbar?
  • Wann erkennen wir, dass uns ein eingeschlagener Weg nicht weiterführt und welche Konsequenzen ziehen wir daraus?
  • Welche Konsequenzen hat Sturheit und Blindheit für unser inzwischen globales gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben?
  • Was motiviert und begeistert uns wirklich und wie werden wir in Zukunft denken und arbeiten müssen, um uns die eigenen Chancen nicht selbst zu verbauen?

ABORA V – From Morocco to Mexico

Wenn Sie externe Videos von YouTube aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.
Mehr Informationen

ABORA – Die Zukunft war gestern: Die Entdeckung prähistorischer Technologien

Der von uns heute oft belächelte Stand alter Technologien erweist sich bei einer genaueren Überprüfung oft überraschend fortschrittlich. Die jahrzehntelangen Forschungen, die vergangenen ABORA Expeditionen und die aktuellen Planungen einer neuen Schilfbootexpedition für das Jahr 2012 sind Themen, die den Forscher Dominique Görlitz vorantreiben. Ausgestattet mit einer Mischung von Neugierde und Besessenheit wagt sich der deutsche Indiana Jones (New York Times, 28. Mai 2007) auf neues Terrain, das noch nie von Menschen der Neuzeit betreten worden ist.

Der Nachbau des Schilfboots ABORA III sollte belegen, dass man schon vor mindestens 10.000 Jahren über hochseetaugliche Schiffe verfügte, die Wind und Strömungen trotzten.

Dominique Görlitz bleibt aber nicht bei der Erforschung vergangener Prozesse und Erkenntnisse stehen. Er verbreitet eine tiefere Botschaft: Nicht Klimawandel oder Umweltkatastrophen haben die enormen Potentiale der uns vorangegangenen Kulturen in ihrer weiteren Entwicklung blockiert. Es war die Unfähigkeit des Menschen, seinen eigenen Kurs rechtzeitig zu korrigieren und sein ungebändigtes Machtstreben im Zaum zu halten.

Dominique Görlitz' ABORA-Projekte könnten Antworten auf Schlüsselfragen geben, die für Forscher und die Gesellschaft von hoher Relevanz sind. Die Zukunft ist komplex, dynamisch und schwer vorhersagbar. Unsere Gesellschaft tut sich mit diesen Herausforderungen schwer, denn der Wandel in neue Verhaltensdimensionen bedeutet auch eine Aufgabe alter übernommener Verhaltensweisen. Doch genau hier setzt die ABORA Forschung an. Sie leitet die richtigen Antworten aus den Prozessen der Vergangenheit ab. Der Schlüssel zur Bewältigung von Komplexität und den bevorstehenden umfassenden Veränderungsprozessen liegt nicht im Fortschreiben und Beschleunigen bestehender Prozesse und Strukturen, sondern im Ausbrechen aus ebendiesen Mustern. Nur wer neu denkt, erreicht neues und nachhaltiges Wachstum. Deshalb versteht Görlitz seine Expeditionen als Spiegel gesellschaftlicher Themen in den Bereichen Veränderung, Innovation, Teamstruktur und vor allem Vernetzung.

Dominique Görlitz ist ein Experimentalwissenschaftler und Biogeograph, der keinen Aufwand scheut und unterschiedlichste Disziplinen in einem gemeinsamen Projekt vereint. Er promovierte an der Universität Erlangen-Nürnberg zum Thema der transatlantischen Kontakte vor Kolumbus. Seine Forschungen liefern Hinweise, dass ein interkontinentaler Kulturaustausch, Migration und Handel möglicherweise viel älter und höher entwickelt waren, als es sich manche Historiker und Archäologen an den Universitäten vorstellen wollen und vielleicht auch können. Görlitz begründet seine Analysen durch interdisziplinäre Belege. Dadurch entstehen neue fachübergreifende Erkenntnisse, einer der Vorteile der transdisziplinären Forschung, die allgemeine Zusammenhänge aufdecken, die auch für Einzelwissenschaften von Bedeutung und anwendbar sind. Diese Herangehensweise tut gerade einer Wissenschaftslandschaft gut, die vor lauter Spezialisierung häufig den Blick aufs große Ganze verliert.

Besuchen Sie den Vortrag von 5 Sterne Redner Dominique Görlitz und gewinnen Sie neue Erkenntnisse für Ihr privates und berufliches Leben.

Weitere Vorträge von Dominique Görlitz

Alle sitzen in einem Boot – Teamarbeit als Schlüsselfaktor zum Erfolg!

In seinem Multivisions-Vortrag spricht Dominique Görlitz über seine Erfahrungen auf dem Gebiet der Motivation und Teamfähigkeit. Er schlägt die Brücke zwischen den Sozialwissenschaften, den angewandten Wissenschaften und den interpersonellen Wechselwirkungen, die Ihnen auch in Ihrem Unternehmen täglich begegnen.

13 Stürme – wie ein Team mit Veränderungen umgeht

Bei seiner stürmischen Expedition über den Nordatlantik warteten auf Dominique Görlitz und sein Team 13 Stürme. Mit dem Nachbau des Schilfboots ABORA III wollte er belegen, dass man schon vor über 10.000 Jahren über hochseetaugliche Schiffe verfügte, die jedem Wind trotzen. An Land warteten zahlreiche Kritiker, die den 5 Sterne Redner und Experimentalarchäologen scheitern sehen wollten. In seinem faszinierenden Multivisions-Vortrag erzählt Görlitz, wie es der Crew gemeinsam gelang, mit dem Nachbau des prähistorischen Schiffes ABORA III den Atlantik zu überqueren. 

Disruption als Chance – Aus den Fehlern der Vergangenheit lernen

Disruption ist kein neues Phänomen der Gegenwart, sondern lässt sich immer wieder in der Geschichte der Menschheit beobachten. Hochkulturen scheiterten, neue Techniken verdrängten alte Traditionen, immense Wissensbestände gerieten in Vergessenheit. In seinem spannenden Vortrag spricht Experimentalarchäologe und Extremsegler Dr. Dominique Görlitz darüber, wie wir aus den Fehlern der Vergangenheit für die Zukunft lernen können und uns auf Veränderungen einstellen. Denn auch seine eigenen waghalsigen Expeditionen haben dem 5 Sterne Redner immer wieder gezeigt, dass ein Schiffbruch nicht das Existenzaus bedeuten muss.

Warum wir uns mit der Energiewende so schwertun

Klimawandel und Energiewende sind momentan in allen Medien präsent und Lösungen gegen den Temperatur- und Meeresspiegelanstieg werden händeringend gesucht. „Die Energiewende ist wichtig und konsequenterweise richtig, wird aber völlig falsch angegangen,“ sagt Dr. Dominique Görlitz. Denn laut dem Naturwissenschaftler hat der Temperaturanstieg seinen Ursprung in der Komplexität des Weltklimas und nicht ausschließlich im Menschen: Der Anstieg des Meeresspiegels wird vor allem von regionalen Schwerefeldern wie unterirdischen Magmastörmen beeinflusst und Erdöl ist zur Verbrennung zu wertvoll. Dr. Dominique Görlitz kritisiert, dass die Klima- und Energiewende in den Medien überwiegend falsch dargestellt wird – auf Grund der Unwissenheit in der Bevölkerung.

Mit Vielfalt zum Erfolg segeln

Diversity, Multikulti, Vielfalt. Es gibt unzählige Begriffe, die gemischte Teams bezeichnen. Und gerade diese werden in den Unternehmensstrukturen der Zukunft immer wichtiger. Dies trifft auch auf die ABORA IV Expedition des 5 Sterne Redners und Experimentalarchäologen Dr. Dominique Görlitz zu. Die Mission: Mit einem Segelboot, rein aus dem Naturprodukt Schilf gebaut, über das Schwarze Meer, Istanbul, Limnos und Santorin nach Kaş in der Türkei reisen und den Beweis dafür erbringen, dass bereits die alten Ägypter Materialien wie Eisen auf dem Seeweg über das Schwarze Meer ins Mittelmeer transportierten und ein soziales Netzwerk zwischen den verschiedenen Kulturen, Nationalitäten und Kontinenten zustande kam.